KiGis-Specials-Zukerreduzierte-Ostern

Themenseite Mit zuckerreduzierten Rezepten durch die Osterzeit

Süße Schokohasen und andere bunte Osternaschereien lachen dich schon seit einigen Wochen im Supermarkt an? Uns auch. In diesem Jahr lassen wir aber die Finger davon, schrauben unseren Zuckerkonsum herunter und verzichten bewusst auf Produkte und Lebensmittel mit zugesetztem Zucker. Wir kochen und backen mit gesunden Zuckeralternativen und einige unserer Rezepte sind sogar ganz und gar zuckerfrei. 

Egal ob Weihnachten oder Ostern, an Feiertagen tischen wir gerne so richtig auf. Herzhafte Braten, Torten, Kuchen, selbst gemachte Liköre - gesunde und ausgewogene Ernährung sieht definitiv anders aus. Aber warum essen wir an diesen Tagen eigentlich so fett und ungesund? Eigentlich muss das doch nicht sein.

Im Zuge der Fastenzeit und der 40 Tage Zuckerfrei Challenge wollen wir in den kommenden Wochen und vor allem an den Ostertagen auf den üblichen Haushaltszucker verzichten und auch auf Produkte, die Zucker enthalten. Schokolade, Gummibärchen und Co. sind dabei natürlich absolut tabu, aber auch Milchprodukte (wegen des Milchzuckers), Alkohol und stärkehaltige Lebensmittel wollen wir meiden.  

Wir erklären dir, warum du überhaupt weniger Zucker zu dir nehmen solltest, welche Zuckerersatzstoffe es gibt und natürlich haben wir viele leckere Rezepte passend zum Osterfest für dich vorbereitet. 

Das erwartet dich auf dieser Seite:

Warum sollte ich auf Zucker verzichten?

Da Zucker noch vor 100 Jahren als sehr besonders und vor allem seltenes Gut galt, wurden die kleinen Kristalle auch "weißes Gold" genannt. Heutzutage wird Zucker hingegen oft als "weißes Gift" bezeichnet. Warum? Weil ein übermäßiger Konsum von raffiniertem Haushaltszucker nicht nur zu Übergewicht führt, sondern auch ein Auslöser für Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes sein kann. Depressionen, Alzheimer, Schlafstörungen, Antriebslosigheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Haut- und Haarprobleme können ebenfalls auf einen zu hohen Zuckerkonsum zurückzuführen sein. Außerdem bringt zu viel Zucker deine Darmflora aus dem Gleichgewicht. Wenn du keinen Zucker mehr isst, dann wirst du in Zukunft auch keine Probleme mehr mit unregelmäßiger Verdauung, Blähungen, Bauchschmerzen, Verstopfungen und sogar Heißhunger haben. 

Ohne Zucker wirst du dich einfach insgesamt viel fitter, energiegeladener und wacher fühlen. Probiere es aus - wir unterstützen dich mit hilfreichen Tipps, Tricks und leckeren Rezepten!

 

Zucker-ersatzstoffe

Industriezucker kannst du wunderbar ersetzen, vor allem wenn du Kuchen, Torten, Süßigkeiten und Co. selber machst. Aber was ist eigentlich ein guter Zuckerersatz? Alle gesunden Zuckeralternativen haben wir dir einmal aufgelistet. Je nach Geschmack und persönlichen Vorlieben hast du hierbei eine große Auswahl. Also, verbanne den Haushaltzucker aus deinem Vorratsschrank und setze stattdessen lieber auf Datteln, Kokosblütenzucker, Bananen und Co.! 

Der perfekte Brunch

Brunchen ist toll, findest du nicht? Einfach gemütlich mit Freunden oder der Familie zusammen sitzen, quatschen und dabei jede Menge Leckereien essen - herrlich! Im folgenden Artikel findest du hilfreiche Tipps für das perfekte Osterfrühstück und wir beantworten dir Fragen wie "Wann sollte der Brunch losgehen?", "Was kann ich wann vorbereiten?", "Lieber alles auf dem Tisch verteilen oder ein Buffet anrichten?" und viele mehr. 

Und hier findest du zuckerfreie und zuckerreduzierte Rezepte zum Brunchen:

Für das Ostermenü

In diesem Jahr kommt nicht der klassische Osterbraten auf den Tisch, sondern leckeres Blumenkohl-Curry, Zucchini-Quiche, schnell gemachter Flammkuchen oder auch knusprige Pizza. Diese Rezepte sind nicht nur extrem lecker, sondern auch sehr gesund!

Backen ohne Zucker

Backen ohne Zucker? Das geht! Wir haben viele leckere, süße Rezepte für dich vorbereitet und erklären dir auch, welche Zuckerersatzstoffe sich für welche Kuchen und Torten am besten eignen. 

Leckere Drinks

Limonaden, Eistees und Co. kommen auch wunderbar ohne Industriezucker aus. Zum Süßen nehmen wir natürlich frische Früchte oder Obst. Und wem das noch nicht süß genug ist, kann optional noch etwas Sirup mit ins Getränk geben. 

Die 40 Tage Zuckerfrei-Challenge

Von Aschermittwoch bis Gründonnerstag - verzichte ganz und gar auf Zucker und mache mit uns die 40 Tage Zuckerfrei-Challenge! Wie genau die Challenge funktioniert, was sie bringt und worauf du in dieser zuckerfreien Zeit achten solltest, liest du hier:

Noch mehr von uns

Abonniere jetzt den Kitchen Girls-Newsletter und freue dich auf weitere spannende Themen und Rezepte!

Mit meiner Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen. Ich kann meine Anmeldung jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen, dabei entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.