Saftig und eiweißreich Eiweißbrot

Lust auf eine frische Scheibe Brot? Dieses hier ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch noch low carb und proteinhaltig. 

eiweißbrot

Wer von uns liebt nicht ein richtig leckeres, saftiges und vor allem frisches Brot? Für mich ist Brot ein absolutes Muss im Alltag und es gibt fast nichts, was ich so gerne esse wie ein deftiges Abendbrot. Eine leckere Stulle mit ordentlich Käse und dazu noch Gewürzgurken. Ach, ein absoluter Traum...

Ich denke so wie mir, geht es vielen. Denn vor allem in Deutschland ist Brot - in verschiedenen Größen, Formen und Farben - ein ganz alltägliches Lebensmittel. Ich weiß noch, als ich mein Auslandsjahr in Amerika gemacht habe und es nur Weißbrot gab - das war wirklich schrecklich. Als ich dann zurück nach Hamburg gekommen bin, habe ich mir erstmal das schwärzeste Schwarzbrot gekauft, was der Bäcker zu bieten hatte.

Leider, wie bei so vielen leckeren Lebensmitteln, ist Brot nicht ganz so kalorien- bzw. kohlenhydratarm. Wenn man ein paar überschüssige Pfunde loswerden möchte, dann sollte man auf Brot verzichten. Eine gelungene Alternative für mich ist entweder Knäckebrot oder Eiweißbrot. Knäckebrot ist Low Carb, hält aber nicht so lange satt wie normales Brot und wenn man mal ehrlich ist, ist es auch lange nicht so lecker wie normales Brot.

Eiweißbrot hingegen ist wirklich lecker, Low Carb und hat, wie es der Name schon verrät, ordentlich Proteine. Das Eiweißbrot, das ich immer backe, hat pro Scheibe ca. 80 kcal und ist voll mit leckeren Nüssen. Dieses Rezept hilft dir auf leckere Weise auf deine Ernährung zu achten und kann dir auch beim Abnehmen helfen. Die enthaltenen Kohlenhydrate und Fette sind gut für dich und braucht dein Körper auch.

Zutaten

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Leinsamen
  • 4 EL Weizenkleie
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 300 g Magerquark
  • 8 Eiweiß
  • 2 EL Weizenkleie zum Ausstreuen
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Zuerst die die Mandeln, Leinsamen, Weizenkleie, Mehl, Backpulver und Salz mischen. Anschließend den Quark und die Eiweiße dazugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Wenn du eine richtige Küchenmaschine hast, kannst du das natürlich auch mit der machen.
  2. Den Teig kannst du nun ein bisschen ruhen lassen. In der Zeit bereitest du die Form vor. Dafür nimmst du eine Kastenform (10 x 30 cm) und streichst sie mit Wasser aus und streust sie danach mit Weizenkleie aus. Den Boden der Form legst du mit Backpapier aus. Nun füllst du den Teig in die Form und bestreust ihn mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150°C) lässt du das Brot ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen solltest du das Brot für ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann an den Rändern lösen und vorsichtig aus der Form stürzen. Nicht zu schnell, denn das Brot kann schnell brechen, wenn es noch ein bisschen warm ist.

Kalorien: 81

Und so schnell hast du ein super leckeres Low Carb Eiweißbrot! Wenn du magst, dann kannst du anstatt eines ganzen Brotlaibes auch einzelne Brötchen backen. Dafür musst du den Teig einfach kleiner portionieren, in Muffinförmchen füllen und dann backen.