Hauchdünne Cracker Rosmarin-Flatbread

Flatbread sind hauchdünne, crackerartige Brotfladen mit Rosmarin und Meersalzflocken, die ich neben Käse und Charcuterie auf dem Frühstücks-Buffet des Fairmont Waterfront Hotels im Restaurant „Arc“ entdeckt habe.

Kanadische Käseplatte mit Rosmarin Flatbread

Zutaten für ca. 18 Fladen

Für den Teig

  • 225 g Mehl
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • ca. 1/2 TL Salz
  • 2 EL grob gehackte, frische Rosmarinnadeln
  • 120 ml Wasser
  • 70 ml Olivenöl

Außerdem

  • Olivenöl zum Bepinseln
  • frische Rosmarinnadeln (grob gezupft)
  • Meersalzflocken

Zubereitung

  1. Ofen mit dem Blech auf 230 Grad vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Rosmarin in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Wasser und Öl zugießen, alles zu einem weichen Teig verkneten.
  3. Teig auf bemehlter Fläche 4-5 mal kneten, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht.
  4. Teig in 6 Teile teilen. Dann jeweils 1 Portion dritteln (restliche Kugeln mit Folie abdecken) und jeweils zum dünnen, langen Oval auf einem Backpapierbogen ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit wenig Olivenöl bepinseln und etwas Meersalzflocken und Rosmarin daraufstreuen.
  5. Jeweils ein vorbereitetes Oval aufs Blech ziehen und 4-5 Minuten backen. Nacheinander Rest genauso zubereiten und backen.
  6. Brotcracker mit Käse, wie Brie, Cheddar, Gruyere etc., Oliven und marinierten Senfkörnern, typisch für die kanadische Küche, servieren.