Süß und proteinhaltig Schoko-Hummus

Du liebst Hummus? Dann solltest du dir diese süße Variante nicht entgehen lassen!

schokohummus

Zugegeben, ich bin ein echter Nutella-Fan und könnte mir die Schokocreme jeden Morgen auf mein Brot oder Brötchen schmieren. Das wäre allerdings sehr ungesund, denn Nutella ist ja bekanntermaßen eine echte Zucker- und Kalorienbombe. Deswegen zeige ich dir heute, wie du eine gesunde Alternative herstellst - mit wenig Zucker, dafür viel Eiweiß!

Die Basis für meinen Nutella-Ersatz sind Kichererbsen, deshalb nenne ich meine Schokocreme auch einfach Schoko-Hummus. Denn: Hummus wird ja bekanntlich aus Kichererbsen zubereitet. In diesem Fall verwenden wir aber keine herzhaften Gewürze, sondern Kakaopulver und Kokosblütenzucker. 

Falls du Kichererbsen so gar nicht magst, kannst du für die Zubereitung auch weiße Bohnen oder Kidneybohnen verwenden.

Übrigens kleiner Tipp am Rande: Mit Kichererbsenwasser kann man herrliche Desserts zubereiten! Aus der Flüssigkeit kannst du nämlich Aquafaba machen, das ist veganer Eischnee.

Jetzt aber zurück zum Rezept: Kakaopulver und Haselnussmus verleihen dem Schokoladen-Hummus einen leckeren Haselnuss-Schoko-Geschmack. Das Einzige, was du für das Rezept brauchst ist eine gute Küchenmaschine mit der du die Kichererbsen zerkleinern kannst.

Folgende Zutaten braucht ihr für zwei kleine Gläser:

  • 1 Dose 1 Dose Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)
  • 100 g Datteln
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 2-3 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 20 g Haselnüsse
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 50 ml Mandelmilch

Und so bereitest du den leckeren Hummus zu:

  1. Zuerst solltest du die Kichererbsen abtropfen lassen. Das übrig gebliebene Kichererbsenwasser kannst du aufheben und später für veganen Eischnee oder als Eierersatz nutzen. Die Kichererbsen in der Küchenmaschine zerkleinern. In der Zwischenzeit die Datteln in Wasser für ca. 10 Minuten einweichen lassen, das übrig gebliebene Wasser zur Seite stellen. Die Datteln zu den Kichererbsen dazugeben.
  2. Zu dem Dattel- und Kichererbsenmix Haselnüsse, Kakao, Haselnussmus, Mark der Vanilleschote hinzugeben und alles cremig mixen. Wenn dir der Hummus noch nicht süß genug ist, kannst du nach Belieben nachsüßen. Ich verwende immer Kokosblütenzucker dafür.
  3. Falls dir das Mus noch etwas zu fest ist, kannst du noch etwas Dattelwasser oder Mandelmilch unterrühren. Die Flüssigkeit lieber nach und nach unterrühren - nicht, dass es sonst zu flüssig wird.

Kalorien: 282

Ich hoffe, dir gefällt der Nutella-Ersatz genauso gut wie mir! Der Schoko-Hummus ist einfach die perfekte Alternative zum Originalprodukt - Low Carb und voller Proteine! Du kannst die Creme als Brotaufstrich nehmen oder als Dip für dein Obst. Manchmal esse ich sie auch einfach pur ;).