Vegetarisch grillen Halloumi-Salat mit grünem Spargel

Das Rezept für diesen schnellen fruchtigen Halloumi Grill-Salat wirst du lieben.

halloumi-grill-salat-rezept-kitchen-girls

Was wirklich immer geht, ist die Kombination aus Halloumi Grillkäse und Obst oder Gemüse. Ich mochte ihn schon immer zusammen mit grünem Spargel oder Mango. Für diesen Halloumi Salat habe ich mich aber mal für Nektarinen entschieden, denn die sind schneller geschnippelt und weniger aufwendig als das Schälen einer Mango. Das ist schließlich ein wichtiger Faktor bei der Grillvorbereitung. Erst dauert es ewig und dann muss Alles schnell gehen. Kennst du das auch?

Rezept für gegrillten Halloumi Salat

Zutaten für 2 Portionen Salat:

  • 125 g Halloumi
  • 100 g grüner Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Nektarinen
  • 2 Tassen Rucola
  • 1 Bio-Zitrone (ungespritzt)

Für den Dip:

  • 8 Zweige Koriander
  • 30 g Mandeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Limettenabrieb

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, die Enden abschneiden, mit 1 EL Öl und Salz beträufeln und zusammen mit dem Käse grillen.
  2. Für den Dip Mandeln klein hacken und in der Pfanne anrösten.
  3. Koriander waschen und die Blätter abzupfen.
  4. Mandeln, Öl, Limettenabrieb und Gewürze zusammen mit dem Koriander in den Mixer geben und daraus einen Gewürzbrei machen.
  5. Rucola Salat waschen und trocken schütteln. Die Stiele können dran bleiben.
  6. Von der Zitronenschale dünne Zesten abziehen und eine halbe Zitrone über dem Salat auspressen.
  7. Die Nektarinen waschen und in Stücke schneiden.
  8. Gegrillten Halloumi und Spargel klein schneiden und mit den anderen Salatzutaten vermischen. Den Dip zum Salat reichen.

Wenn du es cremiger magst, kannst du den Salat auch noch durch eine halbe Avocado ergänzen, dann sollte der Zitronensaft aber über diese, damit sie nicht braun wird. Tomate und Mango ebenfalls gut zu diesem Gericht.
Ich esse den Salat übrigens oft als Low Carb Abendessen, denn man kann den Halloumi-Käse und den Spargel auch ohne Grill einfach in der Pfanne braten.