Schnell und einfach Erdbeer-Omeletts

Fluffiger Teig, fruchtige Erdbeerbeeren und leckere Creme. Wir sagen euch wie ihr schnell und einfach süßes Omelett zubereitet.

Erdbeer Omeletts

Ich frühstücke für mein Leben gern und das am liebsten süß. Mein Mann (hach, wie ungewohnt das klingt, wenn man noch nicht lange verheiratet ist) mag es aber eher herzhaft und macht immer super lecker gefüllte Omeletts. Er hat das bis zur Perfektion ausgeklügelt und mir auch mal alle Geheimtipps verraten. Die habe ich euch im Artikel für Omelett & Co. mit weiteren Omelett-Rezepten niedergeschrieben. Nun wollte ich mal schauen ob Omelett nicht auch als süße Variante möglich ist und siehe da, nach einigem Probieren wurde mein fluffiger Traum mit Erdbeeren wahr und das sogar ziemlich schnell und vor Allem einfach.

Zutaten

Für den Biskuitteig

  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 EL heißes Wasser
  • 125 g feinster Zucker
  • 125 g Mehl

Für die Füllung

  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Schlagsahne
  • 150 g Vanillejoghurt
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. Eier und Wasser ca. 10 Minuten schaumig aufschlagen, bis die Masse cremig-weiß ist. Unter ständigem Weiterschlagen den feinen Zucker einrieseln lassen, dann noch 1–2 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Dann Mehl darüber sieben, mit einem Schneebesen vorsichtig und locker unterheben (nicht rühren).
  3. Von der Biskuitmasse für die Omeletts jeweils 2 EL auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zu Kreisen (11–12 cm Ø) ausstreichen. Im heißen Ofen (200 Grad, Mitte) 7–8 Minuten backen. Mit dem Papier auf ein sauberes Tuch stürzen, Papier sofort abziehen. Die Kreise zur Hälfte überklappen und auskühlen lassen.
  4. Mascarpone und Vanillejoghurt verrühren.
  5. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben
  6. Masse in die Omeletts füllen, dabei die Erdbeeren (in Scheiben) mit hineingeben. Mit Puderzucker bestäuben, ggf. noch mit Minze garnieren und sofort servieren.

Natürlich geht auch jede andere Frucht, aber wenn es mal frische Erdbeeren gibt, muss man das doch nutzen. :) Was haltet ihr von meinem süßen Omelett? Habt ihr's nachgemacht? Ich freu mich immer, wenn ihr uns dann auf Insta mit @diekitchengirls verlinkt! Bin gespannt, ihr Süßen! ;)

Wie macht man süßes Omelett?

Okaaaayyy, vielleicht war es auch kein richtiges Omelett, sondern ein Biskuitteig, aber es sind ja viele Eier drin. Außerdem könnte man ihn grundsätzlich auch in der Pfanne zubereiten (mit Backpapier, bei mittlerer Hitze, leicht abgedeckt), wenn es nicht so lecker wäre, dass man gleich ganz viele davon machen muss. Da lohnt sich der Ofen schon wieder und auch dem Omelett-König kommt man damit nicht in die Quere. :) Also im Grunde genommen, ist es ein Biskuitomelett. ;) Und mein Grundrezept für schnelle Biskuitmasse wird mir und euch sicher noch einige Frühstückstage versüßen.