So einfach geht's Erdbeerbowle mit Sekt und Weißwein

Kann es etwas Schöneres geben, als laue Sommernächte mit Freunden zu verbringen, eine spritzige Bowle in der Hand und unbeschwertes Gelächter im Ohr? Also ich finde nicht.

erdbeerbowle

Wenn es DAS Sommergetränk gibt, dann ist das definitiv eine leckere Bowle mit frischen Früchten. Das Gute an einer Bowle ist, dass man sie super vorbereiten und gleich eine große Menge ansetzen kann. Erdbeerbowle ist mein absoluter Liebling und auch bei allen meinen Freunden gern gesehen. Ob Geburtstag oder Sonntags-Brunch oder der Sommerabend auf dem Balkon - Bowle geht immer!

Wie wird Erdbeerbowle gemacht?

Für eine Bowle braucht ihr eigentlich nur frische Früchte, Sekt und Wein. Alle Zutaten kommen in ein großes Gefäß, werden gut gekühlt und schon kann die Party losgehen! Ach ja, Erdbeerbowle verfeinere ich immer noch mit frischer Minze, Limette und Holunderblütensirup. Das steht aber auch unten im Rezept. 

Wann setzt man die Bowle an?

Das Mischgetränk könnt ihr ruhig schon einen Tag vorher ansetzen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Früchte sind dann ordentlich durchgezogen, der Wein bekommt ein leckeres Erdbeer-Aroma und außerdem ist das Getränk richtig kalt - im Sommer bei 30 Grad perfekt. Eine Sache solltet ihr allerdings beachten: Gebt den Sekt erst kurz vor dem Servieren dazu, so wird die Sommer-Bowle schön prickelnd. 

Welchen Sekt und welchen Weißwein nimmt man für Erdbeerbowle?

Sekt und Wein dürfen für eine Bowle nicht zu säurelastig sein. Ich nehme für meine Bowle immer einen Rosé Sekt, der schmeckt gut und hat dazu noch eine tolle Farbe. Und welcher Wein? Am besten Weiß- oder Grauburgunder. 

Tipp: Verzichtet lieber auf billigen Fusel. Er schmeckt einfach nicht so gut und macht oft Kopfschmerzen am nächsten Tag. 

Wie lange ist Erdbeerbowle haltbar?

Nicht lange, weil sie so lecker und ruck, zuck ausgetrunken ist. ;-) Wenn ihr die Bowle doch nicht ganz schafft, dann könnt ihr sie auch noch am nächsten Tag trinken. Ich würde euch aber empfehlen, sie wirklich frisch zu machen, weil die Erdbeeren dann doch relativ schnell matschig werden. 

In welches Gefäß kommt die Bowle?

Ihr kennt bestimmt diese riesigen Bowle-SchüsselnAnzeige, oder? Ich besitze auch eine, weil ich finde, dass das Getränk mit den Früchten darin am besten zur Geltung kommt. Es sieht nicht nur hübsch aus, es passt auch jede Menge Flüssigkeit rein - super für eine größere Runde und perfekt zum Vorbereiten. Solltet ihr kein passendes Gefäß haben, dann funktioniert auch ein großer Kochtopf oder eine große Salatschüssel. Schließlich zählt am Ende, was drin ist. ;-)

Auf keinen Fall Eiswürfel in die Bowle geben. Sie halten das Getränk nur kurz kalt und verwässern es vor allem. Wichtig ist, dass ihr eure Bowle mit gut gekühltem Wein und Sekt zubereitet. Damit die Erdbeerbowle auch schön kalt bleibt, stellt sie entweder in den Kühlschrank oder das Bowle-Gefäß auf Eis.

Tipp: Ihr könnt auch ein nasses Küchentuch um das Bowle-Glas legen. Sieht zwar nicht ganz so toll aus, erfüllt aber seinen Zweck! 

Leckere Bowle-Varianten

Für eure Bowle müsst ihr nicht unbedingt Erdbeeren nehmen. Ich liebe zum Beispiel auch die Variante mit Dosenpfirsichen, die es immer bei meiner Oma gab. Dafür braucht ihr natürlich Prosecco oder Sekt und Weißwein, für die Fruchteinlage werden einfach nur Pfirsiche aus der Dose klein geschnitten und mit dem Pfirsichsaft kann man die Früchte-Bowle etwas süßen. Ein anderer Klassiker ist die Maibowle mit Waldmeister-GeschmackDas Rezept findet ihr hier >>

Weitere Bowle-Rezepte, die ich sehr empfehlen kann? Auf jeden Fall Zitronenbowle, Tropic-Bowle und Melonenbowle mit Zitronenmelisse.

Rezept für fruchtig-frische Erdbeerbowle mit Sekt und Weißwein

Zutaten für etwa 12 Gläser:

  • 2 kg Erdbeeren
  • 2 Flaschen Weißwein (Grauburgunder, halbtrocken)
  • 10 Blätter Minze
  • 2-3 Limetten
  • 4 EL Erdbeer- oder Holunderblütensirup (je nach Geschmack)
  • 2 Flaschen Sekt (Rosé)

Zubereitung:

  1. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, putzen und vierteln. In ein großes Bowle-Glas geben.
  2. Limetten waschen, in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden und zu den Erdbeeren geben.
  3. Minze kurz abspülen und ebenfalls ins Bowle-Gefäß geben. Sirup unter die Früchte mischen.
  4. Nun die Früchte mit Wein aufgießen und für zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Bowle kurz vor dem Servieren mit Sekt aufgießen und dann heißt es auch schon: Cheers!

Tipp: Aus der Erdbeerbowle könnt ihr auch ganz leicht ein alkoholfreies Rezept zaubern. Dafür nehmt ihr keinen normalen Sekt und Wein, sondern alkoholfreien Sekt und Zitronenlimonade. Schmeckt super! 

Schlagworte: