Schnell und einfach Garnelenspieße vom Grill

Bei mir dürfen Garnelen beim Grillen nicht fehlen. Sie schmecken einfach sooo gut – da lasse ich sogar Fleisch links liegen!

gegrillte Garnelenspieße

Gerade im Sommer liebe ich schnelle Gerichte mit Fisch oder Meeresfrüchten. Garnelen sind super schnell zubereitet und brauchen nicht mehr als ein paar Gewürze, ein gutes Olivenöl und frische Kräuter. Sie passen super zu Salaten, Couscous oder einfach pur mit ein paar Scheiben frischem Baguette.

Ich nehme am liebsten küchenfertige Garnelen, also ohne Schale und ohne Darm. So kannst du sie einfach direkt in die Pfanne bzw. auf den Grill schmeißen und in wenigen Minuten hast du ein super leckeres, gesundes Essen.

Garnelen, Gambas und Scampi – Was ist der Unterschied?

Garnelen sind länglich und haben zehn Beine. Besonders auffällig sind die beiden großen, dunklen Augen und die langen Tastfühler. Mittlerweile gibt es extra größer gezüchtete Arten, die unter den Namen Gambas im spanischen Raum oder King Prawns im englischsprachigen Raum bekannt sind. In der Nordsee sind Garnelen auch zu finden. Garnelen aus diesen Regionen werden als Nordseekrabben oder Krevetten bezeichnet.

Scampi, auch Kaisergranat genannt, sind zwar ähnlich, aber nicht gleich. Sie sind eher hummerähnliche Tiere mit Scheren, aber ohne Fühler. Der Kopf der Scampi ist deutlich breiter als bei Garnelen. Im Rohzustand sind sie rötlich gefärbt, Garnelen dagegen haben eine graubläuchliche Färbung bevor sie gekocht, gebraten oder gegrillt werden. Scampi gelten als Delikatesse besonders in der gehobenen mediterranen Küche.

Geschmacklich gehen Garnelen eher Richtung süßlich und leicht mineralisch, während Scampi ein feines nussiges Aroma haben. Beide, sowohl Garnelen als auch Scampi, sind fettarm, Low Carb und proteinreich.

Rezept für gegrillte Garnelenspieße

Zutaten für 4 Portionen

  • 700 g küchenfertige Garnelen (geschält und ohne Darm)

Für die Marinade

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Limette
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem

  • Holz- oder Metallspieße

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  2. Chili längs halbieren, entkernen und ebenfalls fein hacken.
  3. Eine Limette auspressen und den Saft mit Knoblauch, Chili und Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Garnelen waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und mit der Marinade vermengen. Zur Seite stellen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  5. Danach werden die Garnelen auf Holz- oder Metallspieße gesteckt und unter Wenden für 5-6 Minuten auf den heißen Grill gelegt.

Tipp: Du kannst deine Garnelenspieße natürlich noch mit Gemüse wie Zucchini aufpimpen.

@ seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Rynio, Jörn

Oder leckere Surf-and-Turf-Spieße mit pikanter Chorizo daraus machen.

@ seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Einwanger, Klaus-Maria