Lecker und cremig Softeis selber machen

Cremiges Eis aus der Softeismaschine mit bunten Streuseln oder Schokoglasur - in meiner Kindheit habe ich es geliebt. Heute zeige ich dir, wie du Softeis zu Hause selber machen kannst. 

softeis

Sommer, Sonne, Strand und Softeis! Früher im Familienurlaub gab es immer mindestens ein Softeis für mich und meine Geschwister. Meistens hatten wir die Wahl zwischen Schoko-, Erdbeer- und Vanilleeis, manchmal wurden auch zwei Sorten gemischt. So groß die Freude auch auf das Eis war, erstmal war es viel spannender, der Softeismaschine dabei zuzusehen, wie sie das Eis in die Waffel presst - ganz besonders bei zweifarbigem Eis. Am Ende durften Streusel oder eine leckere Schokoglasur natürlich nicht fehlen.

Schon toll so eine Softeismaschine, noch toller ist es aber, dass man das Eis auch mit einer normalen Eismaschine herstellen kann!

Gut zu wissen

Bei Softeis handelt es sich im Grunde um ein Milcheis, das zum einen mit noch mehr Luft bzw. mit einer noch höheren Geschwindigkeit als normale Eiscreme angerührt wird und zum anderen etwas weniger Fett enthält. Softeis ist also gar keine richtige Eissorte, sondern eine besondere Herstellungsart für Eis. 

Ich habe ein Vanille-Pistazien-Softeis gemacht, du kannst aber auch nur Vanille draus machen oder das Ganze z.B. mit Erdbeersauce verfeinern. 

Rezept für selbst gemachtes Softeis mit Pistazien

Zutaten:

  • 750 ml kalte Sahne
  • 150 g Honig
  • 6 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Prisen Salz
  • 1-2 EL Pistaziensirup (eiskalt, direkt aus dem Kühlschrank)
  • gehackte, ungesalzene Pistazien für die Deko

Außerdem:

  • Eismaschine
  • Spritzbeutel
  • kleine Eisbecher oder -waffeln

Zubereitung:

  1. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Sahne, Honig und Vanillemark in einen Topf geben, alles gut verrühren und die Masse einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
  3. Vier der sechs Eier trennen und davon die Eigelbe zur abgekühlten Sahne-Mischung geben, dann zwei ganze Eier und Salz hinzugeben und alles zu einer glatten Eismasse verarbeiten (am besten mit dem Handrührgerät oder Pürierstab).
  4. Die fertige Masse in die Eismaschine geben und so lange laufen lassen, bis das Eis eine schön lockere und cremige Konsistenz hat. Bei mir hat es so 35 Minuten gedauert.
  5. Währenddessen einen Spritzbeutel in ein tiefes Gefäß (z.B. Messbecher) hängen und um den Becherrand klappen. So kannst du das Eis später ganz leicht einfüllen.
  6. Sobald dein Eis fertig ist, die Hälfte der Masse aus dem Eisbehälter nehmen und schnell in einer Schüssel mit dem kalten Pistaziensirup verrühren.
  7. Nun abwechselnd Vanille- und Pistazieneis in den Spritzbeutel geben, in kleine Eisbecher spritzen, Pistazien drüberstreuen und sofort servieren.

Tipp: Natürlich kannst du auch nur Vanille-Softeis machen. Lass dann einfach den Schritt mit dem Pistaziensirup weg und natürlich auch die gehackten Pistazien.

Als Topping kannst du zum Beispiel etwas Schokolade hacken und drübergeben, Streusel oder Krokant gehen natürlich oder du machst noch schnell eine leckere Schoko- oder Erdbeersauce für dein Eis! 

Schlagworte: