Süß Grillen Kuchen vom Grill

So einfach lässt sich ein saftiger Schokoladenkuchen auf dem Grill backen. Wir haben hier das Rezept für dich.

schoko-orangenkuchen-grillrezept-kitchengirls

Schon seit Längerem hege ich die Idee mal einen Kuchen auf dem Grill zu backen, allerdings hatte ich immer Angst mir die Backformen zu versauen. Letzte Woche fiel mir dann aber wieder ein, dass ich ja schon mal einen Kuchen in der Orangenschale gebacken hatte. Das müsste doch genau so gut gehen, wie die Schokobanane, die ja ebenfalls mit Schale auf den Grill kommt. Falls du doch mal eine Backform verwenden möchtest, empfehle ich dir immer lieber kleinere wie für Muffins an Stelle von großen, denn so effizient wie ein Ofen, hält ein Grill die Wärme natürlich nicht und somit braucht der Teig auch länger. Deshalb arbeite ich lieber mit kleinen Portionen und backe kleine Kuchen.

Ich hab ein bisschen am Ofen-Rezept getüftelt und es dann auf dem Grill ausprobiert. Wichtig ist dabei nur, dass du einen Grill mit Klappe hast, denn die Wärme soll ja, wie im Backofen, gehalten werden und nicht gleich verfliegen. Den Teig kann man super vorbereiten und nach dem Hauptgang kommen die gefüllten Orangen einfach auf den Grill und die Klappe bleibt zu, bis du Nachtischhunger hast. Du musst dich in der Zwischenzeit um nix mehr kümmern, nur gegen Ende der Zeit mal neugierig unter den Grilldeckel lunschen und schauen, ob der Kuchen schon gar ist, denn das hängt auch etwas von deinem Grill und der aktuellen Temperatur ab.

Natürlich kannst du den Kuchen auf jedem Grill machen, egal ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill, aber ich bevorzuge den Gasgrill, denn die haben immer eine Klappe, in der sogar ein kleines Thermometer ist, um die Temperatur im Blick zu haben.

Rezept für Kuchen vom Grill

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Orangen
  • 150 g dunkle Kuvertüre
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Mehl

Zubereitung:

  1. Wasche die Orangen heiß ab und schneide die oberen 2 cm wie einen Deckel ab.
  2. Schneide mit dem Messer am Rand des Fruchtfleisches entlang und hole es mit einem Esslöffel heraus. Es muss nicht blitzblank sauber innen sein, es reicht, wenn an den Rändern noch etwas Fruchfleisch bleibt. Gieße aber alle Flüssigkeit aus den Orangenschalen.
  3. Hacke die Schokolade klein, schmelze sie mit der Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad und stelle die Masse beiseite bis sie lauwarm ist.
  4. Schlage nun in einem zweiten Gefäß die Eier mit Zucker schaumig und hebe das Mehl unter.
  5. Hebe das Butter-Schokoladengemisch unter die helle Masse und verteile den nun gut gemischten Teig auf die Orangenformen.
  6. Jetzt kommt das Ganze für ca. 60 Minuten auf den heißen Grill bei geschlossener Klappe und ca. 180 Grad. Schau gern nach 40 Minuten nach und mache die Stäbchenprobe, denn die Backzeit hängt sehr von der Temperatur deines Grills ab und wie oft die Klappe geöffnet wird. Wenn du das Holzstäbchen aus dem Teig ziehst und nichts Flüssiges mehr daran haftet, kannst du dein BBQ-Kuchen servieren.

Ach so: natürlich kannst du das Rezept bei schlechtem Wetter auch einfach im Ofen zubereiten, die Backzeit wird sich dann aber etwas verringern, also fang früher mit der Stäbchenprobe an!

Ich hoffe, du kannst deine Gäste mit diesem Dessert überraschen. Man kann übrigens noch viele weitere Sachen auf dem Grill backen, wie Pizza, Flammkuchen und Co. Schau doch mal hier!