Schaurig schön Halloween Cake Pops

Drei supergruselige Halloween Cake Pops haben wir für euch und natürlich das Rezept für saftig fluffige Kuchen am Stiel.

halloween cakepops

Endlich ist es wieder Zeit für ein gruseliges Halloween Buffet mit lauter schaurig dekorierten Süßigkeiten. Mumien, Fledermäuse und Geister stehen hoch im Kurs, genau wie Fantasie-Monster aller Art. Und das ist auch das Tolle daran! Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Und wenn's daneben geht, ist es nicht mal schlimm. Hübsch ist hier nicht gefragt, gruselig muss das Essen aussehen!

Viele setzen ja auch auf eklig angerichtete Gerichte wie abgeschnittene Würstchenfinger oder Litchi-Augen in der grün gefärbten Bowle. Das ist nicht so mein Ding. Ich finde, man muss es schon noch essen können ohne, dass man Angst haben muss, dass es genauso gruselig schmeckt, wie es aussieht, weil sich jemand einen Scherz erlaubt hat. In Deutschland sind wir ja auch zu anderen kostümierten Anlässen ungeheuer lustig und servieren einander Pfannkuchen (Da, wo ich herkomme, heißt das so!!!) mit Senf.

Nun ja, ich finde, gerade zu einer Halloween-Party für Kinder, sollten die Kleinen davon keine Albträume bekommen. Deshalb sind meine Halloween Cake Pops auch süße kleine Monster geworden. Ich hoffe sie gefallen euch!

Zutaten für ca. 30 Cake Pops

  • 250 g Tortenboden (fertig oder nach dem Rezept von Nina)
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 150 g Candy Melt (in der Farbe eurer Monsterwahl)
  • große und kleine Zuckeraugen
  • Lakritzstreusel (Schoko geht natürlich auch)
  • 30 Cake-Pop-Stiele

Hier findet ihr das Ninas Rezept für einfachen Tortenboden >>

Zubereitung

  1. Zuerst wird der Tortenboden mit den Händen zerkrümelt.
  2. Danach gebt ihr den Frischkäse hinein und verrührt es mit dem Rührgerät zu einer Masse.
  3. Rollt 30 etwa walnussgroße Kugeln, legt sie auf einen Teller und steckt die Stiele rein. Ich stelle sie in der Zwischenzeit immer in die Kühltruhe, damit sie schön fest sind und später beim Glasieren nicht vom Stiel rutschen.
  4. Legt euch am Besten schon die Augen und Streusel zurecht und etwas, wo ihr die fertigen Cake Pops reinstellen könnt. Dafür kann auf die Schnelle auch ein halber Kohl- oder Salatkopf herhalten, wenn ihr nichts anderes im Haus habt.:)

Dekoration für die Cake Pops

Für die Monster Cake Pops

  1. Schmelzt das Candy Melt in der Mikrowelle (etwa alle 20 Sekunden umrühren!) und nehmt die ersten 10 Cake Pops aus dem Kühlfach. Diese werden jetzt im Candy Melt gedreht und gut abgetropft. Dann kommen auch gleich Augen drauf und ihr dippt es mit dem Kopf noch mal in die Streusel. Fertig!
  2. Übrigens: Falls ihr denkt, ihr könnt das auch mit Zuckerguss machen, davon rate ich euch ab. Hab's ausprobiert. Der hält an den Cake Pops nicht, also vertraut mir mit dem Candy Melt!

Für die Mumien Cake Pops

  1. Schmelzt dafür die weiße Schokolade im Wasserbad, lasst sie etwas abkühlen und dreht dann die Cake Pops darin bis sie vollständig überzogen sind.
  2. Nun könnt ihr die Augen draufsetzen und mit einem Löffel noch mal ein paar Streifen weiße Schokolade drüberziehen. Die Mumie soll ja gut eingepackt sein.:)

Für die Geister Cake Pops

  1. Auch hier empfehle ich euch, die Cake Pops erst mal mit der weißen Schokolade zu überziehen und trocknen zu lassen, denn das Fondant löst sich sonst aufgrund der Feuchtigkeit aus dem Cake Pop und eure Geister rutschen durch den Stiel. (Wenn ihr Cake Pops aus so einer Cake Pop-Maschine verwendet, braucht ihr das vermutlich nicht, aber mir sind die halt zu trocken. Ich finde Cake Pops müssen saftig sein.)
  2. Das Fondant rollt ihr jetzt etwa 0,5cm dick aus und stecht ca. 15cm große Kreise aus (z.B. mit einer Müslischale). Diese legt ihr dann mittig auf eure Cake Pops und zupft es ein bisschen runter bis euch der Geist gefällt.
  3. Jetzt müsst ihr die Augen nur noch mit einem Tupfer weißer Schokolade an das Gespenst kleben und fertig!

Ich hoffe, euch haben unsere Halloween Cake Pops gefallen und ihr macht sie nach. Wir freuen uns immer über Fotos auf Facebook oder Instagram. Verlinkt uns einfach!

Hier findet ihr übrigens noch weitere gruselige Halloween-Rezepte und hier Tipps für Halloween-Deko und Kostüme. Ach ja, und wenn's schnell gehen muss, hat Leona vier schnelle Halloween-Foodhacks für euch.