Schnell & einfach Eis frittieren

Hier findest du ein Rezept, für das du nicht einmal einen Teig anrühren musst und wir sagen dir, was beim Frittieren zu beachten ist.

frittiertes-Eis-rezept-kitchengirls

Es gibt Dinge, die glaube ich erst, wenn ich sie sehe. Eines davon ist Eis in einer frittierten Hülle - innen kalt und außen heiß. Gesehen hatte ich das schon auf Bildern und in Videos im Netz, aber in diesem Fall wollte ich es wirklich erst glauben, wenn ich es selbst ausprobiert hatte. In einem Video, das im Internet kursiert, machen sie es sich einfach und pressen eine Eiskugel zwischen Toast - spart auf jeden Fall den Teig zum Frittieren. Ich habe das Ganze mal für dich getestet. :)

Zuerst ist die Wahl des Toastbrots entscheidend. Es sollte das super fluffige, etwas größere amerikanische Weißbrot sein, denn das ist nicht so trocken wie normales. Zudem musst du es mit dem Nudelholz platt rollen. Diesen Schritt solltest du wirklich nicht weglassen, denn er sorgt dafür, dass du einen glatten Teig hast, der nicht so schnell reißt. Außerdem ist wichtig, dass das Eis wirklich direkt aus dem Kühlfach kommt. Den Rest kannst du dir einfach im Video anschauen.

Ach ja: Ob du Vanilleeis, Schoko oder ein anderes Lieblingseis nimmst, bleibt dir überlassen, es ist auf jeden Fall mal ein etwas anderes Dessert. :)

Rezept für frittiertes Eis

Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 Scheiben American Toast
  • 2 Kugeln Speiseeis
  • 300 ml Sonnenblumenöl oder anderes Frittierfett

Zubereitung:

  1. Erhitze das Frittierfett in einem kleinen Topf. Ob es heiß genug ist, siehst du, wenn du einen Holzlöffel hineinhältst und dann Blasen an ihm zu sehen sind.
  2. Nun rollst du jede Toastscheibe einzeln mit einem Nudelholz platt.
  3. Dann gibst du auf jede zweite Scheibe eine Kugel Eis und legst die andere Scheibe drauf.
  4. Nun stich alles mit einem Dessertring aus oder umschneide es mit einem Messer. Wichtig ist, dass die Ränder fest aufeinander gepresst werden bis sie zusammenkleben.
  5. Jetzt gibst du das Paket in das heiße Öl und wartest bis es leicht bräunt und wendest es dann sofort.
  6. Sobald beide Seiten leicht braun sind, sofort rausfischen, kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen und gleich genießen.

Was ist, wenn das Eis innen schon zerlaufen ist?

Dann war das Fett noch nicht heiß genug. Es sollte wirklich so heiß sein, dass der Teigball schnell kross wird, also in weniger als 30 Sekunden. Übrigens: Wenn das Fett nicht heiß genug ist, saugt sich der Teig auch länger damit voll, also lieber schnell und heiß.

Was mache ich mit dem heißen Öl?

Zuerst: Niemals unbeaufsichtigt lassen, denn Fett kann sich entzünden und sollte dann auch nie mit Wasser gelöscht werden. Verwende immer nur so viel Öl, dass dein Backgut gerade so bedeckt ist. Ein schmales, tiefes Gefäß eignet sich besser als ein flaches weites, denn das braucht mehr Öl um die richtige Füllhöhe zu erreichen.

Nach dem Frittieren solltest du das Fett vollständig auskühlen lassen und dann in eine Flasche (z.B. die alte Ölflasche) abfüllen. Du kannst Frittierfett 5-8x wiederverwenden, je nachdem, wie stark es von den Zutaten verunreinigt wurde. Wenn du länger was davon haben willst, kannst du es nach der Benutzung auch durch ein Sieb oder einen Kaffeefilter gießen und die herausgefilterten Essensreste dann wegwerfen. Wenn das Fett komisch riecht, muss es natürlich weg.

Wo kann ich Frittierfett entsorgen?

Nach dem Abkühlen in die alte Ölflasche füllen und gut verschließen. Wenn es ein Hartfett ist, kannst du es danach auch in Küchenpapier einwickeln. Beide Varianten lassen sich dann im Restmüll bzw. Hausmüll entsorgen.

Auf keinen Fall solltest du Fett in die Küchenspüle oder die Toilette schütten, denn dort kann es sich ablagern, den Abfluss verstopfen oder sogar zu Rissen in der Kanalisation führen.