Saftig und fruchtig Zitroniger Guglhupf mit Limoncello

Feiner italienischer Zitronenlikör verleiht diesem Guglhupf seinen ganz besonderen Geschmack.

Limoncellogugelhupf

Bei Guglhupf muss ich immer direkt an meine Oma und ihren weltbesten Eierlikör-Guglhupf denken. In diesem Rezept habe ich statt des Eierlikörs mal einen anderen Likör verwendet – Limoncello. Der italienische Zitronenlikör wird in einem mehrwöchigen Verfahren aus der Schale der Zitronen, Alkohol, Zucker und Wasser gewonnen. Wer ihn pur trinken will, sollte ihn eiskalt genießen. Er wird aber auch gern für Torten, Eis oder Desserts verwendet.

Zutaten für einen Guglhupf

  • 250 g Puderzucker
  • 150 g Mehl
  • 26, g Speisestärke
  • 5 Eier
  • 250 ml Öl
  • 250 ml Limoncello (italienischer Zitronenlikör)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Guss

  • 200 g Puderzucker
  • 3-4 EL Wasser

Tipp: Wenn du magst, kannst du auch in den Guss noch einen EL Limoncello rühren. Dann wird dieser noch etwas fruchtiger.

Zubereitung

  1. Für den Teig die Eier mit dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  2. Den Puderzucker sieben und unter die aufgeschlagenen Eier rühren.
  3. Dann nach und nach das Öl und den Limoncello dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
  4. Backofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze (195°C Umluft) vorheizen.
  5. Guglhupf-Form gut einfetten und den Teig hinein füllen.
  6. Für 90 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen und stürzen.
  7. Für den Guss Puderzucker und Wasser miteinander zu einem cremigem Zuckerguss verrühren und über den Kuchen verteilen.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten
Gesamtzeit: 105 Minuten
Portionen: 1 Guglhupf

Wer mag kann den Kuchen noch mit etwas abgeriebener Zitronenschale garnieren.