zuckersüß Schokokusstorte

Diese Schaumkuss-Torte ist gleich dreifach schokoladig und nicht nur was für Kinder.

Negerkusstorte mit Mini Dickmanns

Erinnern euch die kleinen Schokoküsse auch immer an die Kindergeburtstage früher? Wir haben uns drum geprügelt (nicht, dass sich das geändert hätte) und immer blieben ein paar von den Dunklen übrig (auch das ist noch so). Was macht man mit denen, wenn man schon Bauchschmerzen von den Weißen und Braunen hat? Diese Reste könnt ihr jetzt clever verwenden. Dieser Kuchen für Kindergeburtstag und Co. ist die Lösung! Er ist etwas anders als die Negerkusstorte, die ihr kennt. Die besteht ja meist aus Quark, und einem Biskuitboden. Noch dazu werden die schönen Schaumküsse dabei zerstört. Ist doch schade drum! Mein Kuchen ist deshalb aus ganzen Dickmanns - so kommt kein Schokokuss zu Schaden. Und weil ihr von mir nichts anderes gewohnt seid, gibt's in meiner Torte doppelt und dreifach Schokolade, denn sie besteht aus gleich zwei leckeren Schokoteigen - einem knusprigen und einem fluffigen. Backen macht mit mehr Schokolade halt einfach mehr Spaß. :) Übrigens hab ich die Anzahl der Negerküsse so berechnet, dass noch ein paar zum Naschen in der Packung bleiben.

Zutaten

Für den Boden

  • 50 g Raspelschokolade
  • 140 g weiche Butter
  • 120 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 250 g Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 60 g
  • 40 Mini-Schokoküsse

So einfach geht's:

Zubereitung

  1. Butter schmelzen und die Raspelschokolade darin auflösen.
  2. Trockene Zutaten dazugeben und wie einen Streuselteig kneten.
  3. Den gesamten Teig in einer gefetteten Springform als Tortenboden ausbreiten und leicht andrücken. Das kommt erst mal in den Kühlschrank.
  4. Schokolade schmelzen, mit weicher Butter vermischen zu einer glatten Masse verrühren.
  5. Eier und Zucker schaumig schlagen und dann die Schokoladenmischung hineinrühren.
  6. Mehl unterrühren.
  7. Schaumküsse auf den Boden stellen und dann mit weichem Teig übergießen und so verteilen, dass die Schokoküsse (auch am Rand) bedeckt sind.
  8. Bei 160 Grad Ober-/Unterhitze 35 Minuten backen, die letzten 10 Minuten davon mit Alufolie abgedeckt.

Fertig ist der perfekte Geburtstagskuchen - und ich sage bewusst nicht "Kindergeburtstag", denn ich wünsche mir die Schaumkusstorte dieses Jahr auch. :)

via GIPHY