Eiersalat-Rezepte

Hier findet ihr das Rezept für den perfekten Eiersalat - egal ob klassisch, mit Bacon, kalorienarm oder vegan.

Eiersalat Rezepte

In diesem Artikel findet ihr:

Nicht nur zu Ostern zählt Eiersalat zu den beliebtesten Salaten und Aufstrichen. Apropos, was ist es denn überhaupt? Ich esse ihn am liebsten als Brotaufstrich und ihr?

Das perfekte Eiersalat-Rezept

Das Besondere an Eiersalat ist für mich, dass er fast überall gleich schmeckt und man sich drauf verlassen kann, dass man bekommt, was man erwartet. Ganz im Gegensatz zu Kartoffelsalat, bei dem es in jeder Familie ein anderes Rezept gibt... Klassischer Eiersalat hingegen besteht immer aus Eiern, Mayonnaise und Senf, bestenfalls noch frischem Schnittlauch. Ich habe selten einen ohne diese Zutaten gegessen, egal ob bei Freunden, gekauft oder im Restaurant. Das Grundrezept habe ich euch hier mal aufgeschrieben.

Eiersalat klassisch

Zutaten für Eiersalat:

  • 10 Eier
  • 100ml Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer & Salz
  • frischer Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Eier in kochendes Wasser geben und mindestens 9-11 Minuten hart kochen. Danach mit kaltem Wasser abschrecken und schälen.
  2. Alle Eier mit einem Messer in kleine Würfel schneiden oder ein mal längs und ein mal quer in einen Eierschneider geben (den hier können wir empfehlenAnzeige).
  3. Die Eierstücke mit der Mayonnaise verrühren und mit Senf und Gewürzen abschmecken. Achtung! Schmeckt den Eiersalat erst final ab, wenn er schon komplett abgekühlt ist, sonst überwürzt ihr ihn. Wenn ihr ihn für den nächsten Tag vorbereitet, solltet ihr ihn sogar erst kurz vor dem Servieren abschmecken, denn über Nacht ziehen die Gewürze noch mal richtig durch.
  4. Schnittlauch schneiden und drüberstreuen. Fertig!

Wie ihr seht, ist Eiersalat nicht nur lecker, sondern auch schnell und einfach gemacht. Damit habt ihr eine gute Grundlage um zu experimentieren, zum Beispiel mit Wasabi, Curry, saurer Gurke, Mandarinen, Spargel oder Bacon (der ist übrigens mein Favorit für's Frühstück am Wochenende).

Eiersalat mit Bacon

Zutaten:

  • 2 Streifen Bacon
  • 10 Eier
  • 100ml Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Bacon in der Pfanne von beiden Seiten anbraten bis er sich wellt und kein weißer Speck mehr zu sehen ist, aber nicht zu kross, so dass brökelt!
  2. Danach mit einem Küchentuch abtupfen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Den Eiersalat wie oben beschrieben zubereiten (nur ohne Salz, denn das kommt durch den Bacon) und dann den Bacon unterrühren.

Was soll ich sagen? Er ist einfach noch leckerer, auch wenn er ein paar Kalorien mehr mitbringt. Wer lieber Kalorien sparen will, statt noch ein paar draufzupacken, dem kann ich diese Variante ans Herz legen.

Eiersalat ohne Mayo - kalorienarm, Low Carb & Low Fat

Dass ein Eiersalat Low Carb sein müsste, liegt theoretisch nahe, aber weit gefehlt! Denn die Mayonnaise, die nicht nur für den hohen Fettanteil des Aufstrichs sorgt, enthält leider oft auch Kohlenhydrate in Form von Zucker, was sich ebenfalls in der Kalorienbilanz niederschlägt. Wir ersetzen sie daher und machen unseren Eiersalat mit Joghurt (aber nehmt keinen stichfesten, sonst wird er nicht cremig). Fett und Kalorien sparen kann man außerdem, indem man nur einen Teil der Eigelbe mit verwendet.

Eiersalat kalorienarm & fettarm

Zutaten:

  • 10 Eiweiß
  • 6 Eigelb
  • 100ml griechischer Joghurt oder Naturjoghurt
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer & Salz
  • frischer Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Eier 10 Minuten hart kochen und abschrecken.
  2. 4 Eiern halbieren und die Eigelbe entfernen. Den Rest kleinschneiden und mit den anderen Zutaten verrühren.
  3. Schnittlauch schneiden und drüberstreuen.

Könnt ihr übrigens lecker auf diesen Low Carb-Brot genießen.

Veganer Eiersalat

Ja, ist das denn dann noch Eiersalat? Nö, aber es schmeckt so, denn Konsistenz und Geschmack kann man nachahmen. Die Eier zu auszutauschen klingt erst mal unmöglich, aber viele Veggies haben da ihre Kniffe entwickelt. Die meisten ersetzen den weißen Teil des Ei durch Nudeln wie Orechiette oder andere kleine kompakte Nudelsorten aus Hartweizengrieß (nicht Eiernudeln!). Der gelbe mehlige Teil wird oft durch weiße oder rote Bohnen, Erbsen oder Kichererbsen ersetzt.

Statt herkömmlicher Mayonnaise nimmt man entweder vegane Mayonnaise oder Avocado. Diese "grüne Butter der Natur" sorgt, wenn sie reif genug ist (weich, aber der Kreis unter dem Stiel noch grün), für eine Cremigkeit, die gut mit Mayo zu vergleichen ist.

Der Geschmack von Ei wird durch das indische Salz-Gewürz Kala Namak erreicht, dass durch seinen hohen Schwefelanteil dieses Aroma bekommt. Und die gelbe Farbe bekommt man gut durch Zugabe von Kurkuma. Mein Lieblingsrezept für veganen Eiersalat ist das hier:

Eiersalat vegan

Zutaten:

  • 150g Nudeln
  • 100g Kichererbsen (geschält aus der Dose)
  • 100ml vegane Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise Kala Namak
  • Pfeffer & Salz
  • frischer Schnittlauch nach Wunsch

Zubereitung:

  1. Nudeln nach Packungsanleitung schön weich kochen.
  2. Kichererbsen abgießen und mit Gewürzen, Mayonnaise und Senf pürieren.
  3. Zum Schluss die Nudeln und den klein geschnittenen Schnittlauch unter die Masse heben.

Wie lange ist Eiersalat haltbar?

Fertigen Eiersalat solltet ihr auf jeden fall abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren, damit er keine dunklen Ränder bekommt. Aufbrauchen solltet ihr ihn innerhalb von 2 Tagen. Ich empfehle euch, ihn lieber öfter frisch zu machen statt eine große Menge lange aufzubewahren. Ist ja schnell und einfach gemacht.