Eiweißreich und lecker Lachs-Forellen-Tatar

Ob als Vorspeise, schnelles Mittagessen oder leichtes Abendessen - dieses Lachstatar mit Forelle und Schnittlauch ist im Handumdrehen zubereitet und punktet mit jeder Menge Eiweiß und gesunden Fetten.  

lachs-forellen-tatar

Frischer Fisch ist nicht nur richtig gesund und lecker, man kann auch viele verschiedene Gerichte daraus zaubern. Ich esse gerne Garnelen, Kabeljau und Calamari, mein Lieblingsfisch ist und bleibt aber Lachs. Ob geräuchert, roh oder einfach nur ein frisches Filet lecker gebraten, Lachs geht einfach immer. Für dieses Rezept nehme ich geräucherten Lachs, der ist nämlich schon würzig und verleiht dem Tatar ein feines Raucharoma. Zum Lachs gesellt sich die Forelle. Die Forelle gehört ja zur Familie der Lachsfische und ist genauso mager, hat genauso wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Proteine wie mein Lieblingsfisch.   

Rezept für einfaches Tatar mit Lachs und Forelle

Zutaten für 2 Portionen:

  • 125 g Räucherlachs
  • 2 geräucherte Forellen-Filets (1 Packung à 125 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln.
  2. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen und dünne Ringe schneiden.
  3. Forelle und Lachs mit einem scharfen Messer klein schneiden. Zusammen mit den Zwiebeln und Schnittlauch in einer Schale vermengen.
  4. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Zitrone unter heißem Wasser abspülen und ca. ein Teelöffel Zitronenabrieb über das Tatar reiben. Alles gut verrühren.
  5. Das Forellen-Lachs-Tatar auf einer Scheibe Brot anrichten. Guten Appetit!

Kalorien: 229