Schnell und einfach Eiweiß-Crostini mit Frischkäse und Lachstatar

Heute gibt es Crostini nicht mit Tomate und Knoblauch, sondern mit Fisch und Paprika. Super Idee, oder? 

eiweiss-crostini

Crostini kennst du bestimmt und hast es mit Sicherheit auch schon mal in irgendeiner Form gegessen. Die Vorspeise stammt aus der italienischen Küche und wird je nach Rezept mit Tomaten, Parmaschinken oder einem Aufstrich aus Oliven, Sardellen oder Thunfisch serviert - Knoblauch und Olivenöl dürfen bei einem klassischen Rezept auch nicht fehlen. Deiner Kreativität sind bei diesem Gericht aber keine Grenzen gesetzt und im Grunde kannst du dein Brot mit allem belegen, was du gerne magst. Du kannst es mit Käse überbacken oder sogar mit Früchten belegen. 

Ich habe mir heute für eine Variante mit ordentlich Proteinen überlegt. Für alle, die sich eiweißreich ernähren und auf ihre Linie achten, ist dieses Rezept mit Fisch, Frischkäse und Eiweißbrot perfekt - und noch dazu unglaublich lecker!

Rezept für Eiweiß-Crostini mit Frischkäse und Lachstatar

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Scheiben Eiweißbrot
  • 100 g Räucherlachs
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl zum Braten
  • 2 EL Frischkäse (0,2% Fett)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Stiel glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwei Scheiben Brot in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten für ein paar Minuten anrösten und auf einen Teller oder Brettchen legen. Die gerösteten Brotscheiben gleichmäßig mit Frischkäse bestreichen.
  2. Für das Lachstatar zunächst den Räucherlachs mit einem scharfen Messer klein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Paprika entfernen und würfeln. Lachs, Zwiebelringe und Paprika in eine Schale geben, alles miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss noch ein paar Petersilienblättchen vom Stiel zupfen, fein hacken und unter das Tatar rühren.
  3. Das fertige Tatar gleichmäßig auf die zwei Brote verteilen und genießen!

Kalorien: 421