Leckere Grillbeilage Hasselback Kartoffeln

Hier erfährst du wie du leckere Fächerkartoffeln auf dem Grill zubereiten kannst.

Faecherkartoffeln

Kennst du schon Hasselback-Kartoffeln? Das sind Ofenkartoffeln, die aber wie ein Fächer geschnitten sind (deshalb werden sie auch Fächerkartoffeln genannt). Unten sind sie schön weich und würzig und die dünnen Scheiben oben sind schon fast so kross wie Chips oder Pommes. Was sie aber erst so richtig lecker macht, sind die Gewürze und Zutaten, die man zwischen die Spalten stecken kann. Am liebsten mag ich die Kombination aus Butter, Salz, Kräutern und natürlich Käse.

Womit füllt man Hasselback Kartoffeln?

Natürlich kannst du die Fächerkartoffeln auch mit anderen Sachen füllen wie Salami, Schinken, Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse oder anderem Käse wie Cheddar. Je nachdem, welche Füllung du lecker findest. Wenn du die Variante mit Wurst und Co. wählst, wird die Kartoffel natürlich deutlich mächtiger und solltest an den Beilagen sparen. Hier reicht dann sicher auch ein Salat.

Welche Kartoffeln verwendet man für Fächerkartoffeln?

Verwende am besten festkochende Kartoffeln wie die Sorten Linda, Belana oder Ditta. Kauf sie lieber frisch und nicht als Lagerkartoffeln, denn bei Letzteren ist die Schale meist behandelt und die wollen wir ja in dem Fall mitessen. Außerdem sollten die Kartoffeln keine grünen Stellen haben oder Triebe.

Am besten entscheidest du dich für mittelgroße Kartoffeln, die also zwischen den kleinen und denen für dicke Ofenkartoffeln liegen. Außerdem solltest du darauf achten, dass sie etwa die gleiche Größe haben, denn sonst sind die kleinen schneller gar und die Großen noch roh, wenn du alle zusammen servieren möchtest.

Wie lange brauchen Hasselback Kartoffeln auf dem Grill?

Damit sie schneller knusprig werden, habe ich sie vorgekocht und dann bei hoher Temperatur 20 Minuten gegrillt. Du kannst sie aber auch roh auf den Grill legen, dann aber lieber bei nicht so starker Hitze und für etwa 40-50 Minuten.

Rezept für gefüllte Fächerkartoffeln

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 große festkochende Kartoffeln
  • 2 EL Butter kalt
  • 20 g Parmesan am Stück
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz
  • etwas Pfeffer

Außerdem:

  • 2 Kochlöffel

Zubereitung:

  1. Wasche die Kartoffeln und bürste die Schale gründlich ab.
  2. Koche sie für 15 Minuten.
  3. Leg sie zwischen zwei Kochlöffel oder Essstäbchen und schneide sie mit einem großen scharfen Messer im Abstand von 3mm bis runter zum Kochlöffelstopper ein. Unten sollten alle Scheiben noch verbunden sein.
  4. Hobel die Butter und den Parmesan in dünne Scheiben und steck sie zwischen die Kartoffelspalten. Danach wird die Kartoffel mit Rosmarin gespickt, mit dem Öl bepinselt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  5. Leg die Kartoffeln direkt auf die Grillhitze und lasse sie dort 5 Minuten grillen. Schieb sie dann in die inderekte Grillzone (an den Rand, mit weniger Hitze) und lasse sie dort noch 15-20 Minuten ziehen!
  6. Wenn du magst, kannst du zum Servieren noch gehackte Petersilie über die Kartoffeln streuen.

Wie lange brauchen Fächerkartoffeln im Ofen?

Übrigens kannst du die Kartoffeln auch im Backofen zubereiten, dafür nimmst du einfach 200 Grad Ober-/Unterhitze und dort garen sie ebenfalls für 15-20 Minuten. Wenn du die Kartoffeln roh verwendest, dann minimiere die Hitze auf 175 Grad und erhöhe die Backzeit auf 50 Minuten.

Was passt zu Hasselback Kartoffeln?

Die Kartoffeln sind sehr rustikal und ich finde deftige Gerichte wie Gegrilltes, Gulasch, Schnitzel, Steak oder Braten passen super dazu. Du kannst sie natürlich auch vegetarisch kombinieren, zum Beispiel mit einer Pilzpfanne oder Ofengemüse, Kürbis und Co. Als Faustregel würde ich sagen, alles, zu dem man Country Potatoes (also Kartoffelecken) oder Bratkartoffeln essen kann, schmeckt auch mit Fächerkartoffeln.