Schwäbische Spätzle Käsespätzle

Ein Gericht, das satt, glücklich und zufrieden macht - und zudem noch im Nu fertig ist? Probiert unsere Käsespätzle!

Käsespätzle aus der Pfanne

Käsespätzle hatte ich sooo lange nicht gegessen - und sie nach Jahren der Abstinenz im Marend in Hamburg (super Alpenküche!) mal wieder entdeckt und dachte mir: „Warum mache ich die eigentlich nicht mal wieder zuhause?“ Käsespätzle sind so lecker, wunderbar käsig und für mich ein echtes Wohlfühl-Essen an kalten, nassen Herbsttagen.

Die Spätzle selber zu machen ist etwas aufwendig, zumindest zu aufwendig, wenn man die Käsepätzle so wie ich fix nach Feierabend zubereiten will. Die echten Schwaben und Spätzle-Fetischisten unter euch werden mir jetzt wahrscheinlich den Kopf abreißen - aber ich kaufe für das Rezept immer die fertigen Spätzle im Kühlregal. Für alle, die das Fertigprodukt absolut nicht verwenden wollen: so macht ihr Spätzle selbst.

Mein Käsespätzle-Rezept stammt übriges noch aus meiner Studentenzeit. Damals lebten wir zu viert (davon 2 Männer) in einer etwas unordentlichen, aber sehr gemütlichen WG und hatten uns zum hehren Ziel gesetzt, jeden Abend gemeinsam zu kochen und zu essen.

Die Käsespätzle kamen bald jeden zweiten Abend auf den Tisch, weil sie günstig waren, schnell zuzubereiten - und man am Ende nur eine Pfanne und vier Teller abspülen musste. Naja, und sie schmeckten eben auch immer!

Zutaten für 2 große Portionen

  • 400 g Spätzle aus dem Kühlregal (oder auch gekochte Spätzle - am besten vom Vortag)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 50 g Butter
  • 150 g Emmentaler (gerieben)
  • 3 EL Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in Ringe schneiden, Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig dünsten.
  2. Die Spätzle zugeben, erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und leicht anrösten lassen.
  3. Den Käse dazugeben und mit der Milch ablöschen. Ein wenig reduzieren lassen - fertig!
  4. Die Käsespätzle auf zwei tiefen Tellern anrichten und mit den Schnittlauchröllchen garnieren.