Schnell und einfach Klassische Zimtsterne

Eines der beliebtesten Weihnachtsplätzchen der Deutschen - wir verraten euch das Rezept für klassische Zimtsterne.

Zimtsterne

An dem Rezept für „Zimtsterne“ habe ich selbst schon mehrfach herumgedoktert, um es immer wieder zu optimieren. Diese Sterne sind bei den Leserinnen so beliebt, alle wollen sie gern nachbacken. Deshalb benötigt man ein Rezept mit hundertprozentiger Gelinggarantie, sonst sind sie enttäuscht. 

Zutaten für 50-60 Zimtsterne

Für den Teig

  • 3 Eiweiß (Eier Größe M)
  • 240 g Zucker
  • 90 g Marzipan
  • 240 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 25 g fein gehacktes Zitronat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • 1 Messerspitze abgeriebene Bio-Zitronenschale

Für die Baisermasse

  • 2 Eiweiß (Eier Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 60 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Für den Teig am Vortag die Eiweiße und den Zucker in einer Rührschüssel zu einem cremigen Schnee schlagen. Marzipan reiben und mit Mandeln unter den Schnee ziehen. Die übrigen Zutaten unterrühren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie zudecken und den Teig über Nacht kühl stellen.
  2. Am nächsten Tag für die Baisermasse die Eiweiße mit zwei Dritteln des Zuckers zu steifem Schnee schlagen. Den restlichen Zucker mit dem Puderzucker mischen und unter den Eischnee heben. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  3. Ein Drittel des Teiges zwischen Frischhaltefolie, ich nehme ja lieber aufgeschnittene Gefrierbeutel, 1 cm dick ausrollen und dünn mit Baisermasse bestreichen. Sterne ausstechen: Zimtsternausstecher vorher kaufen! Und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Dabei den Ausstecher immer wieder in heißes Wasser tauchen und trocken tupfen.
  4. Den übrigen ausgestochenen Teig mit frischem Teig vermischen (ist er zu weich, dann gemahlene Mandeln unterkneten), erneut ausrollen und weitere Sterne ausstechen. So lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Die Zimtsterne im Ofen auf der untersten Schiene 8 bis 10 Minuten backen (die Oberfläche soll nicht bräunen).

Tipps für die perfekten Zimtsterne

  • Teig zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Die untere Schicht mit etwas Puderzucker und gemahlenen Mandeln bestreuen, damit nichts klebt. Plant also am besten ein paar Gramm gemahlene Mandeln mehr ein!
  • Wir verwendetn wirklich immer einen speziellen Zimtsternausstecher, da das Ausstechen mit normalen Sternausstechern extrem mühsam ist. 
  • Beim Zusammenkneten des Restes mit dem Guss obendrauf wird der Teig natürlich noch klebriger und man braucht wieder gemahlenen Mandeln, damit der ausrollfähig ist.