Gesund und lecker Zuckerfreie Paleo-Brötchen

Während der zuckerfreien Zeit müsst ihr übrigens nicht auf Brötchen verzichten, denn die gibt's ohne Zucker und sogar glutenfrei in diesem schnellen Rezept.

zuckerfreie Paleo-Brötchen Rezept

Was gibt es schöneres am Morgen als frisch gebackene Brötchen? Von mir bekommst du deshalb heute ein zuckerfreies Rezept, das sich auch für die Paleo-Ernährung eignet.

Zutaten für 8 Brötchen

  • 180 g Mandelmehl
  • 2 EL Maismehl
  • 40 g Leinsamenmehl
  • 5 EL Leinsamen (z.B. von Seeberger)
  • 2 TL Backpulver
  • 5 Eier
  • 40 g Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL (Apfel-)Essig
  • 4 EL Flohsamen (optional)

Wie wäre es mit gefüllten Knoblauchbrötchen?

Zubereitung

  1. Schöner kann es nicht sein - einfach alles zusammen in eine Schüssel geben, durchkneten und 8-10 Kugeln aus dem Teig formen.
  2. Jetzt nur noch aufs Backblech legen, mit Leinsamen bestreuen und für 20 Minuten bei 180°C (Ober-/Unter) backen.

Wenn man jedoch ohne Zucker, herkömmliche Getreidesorten und Milchprodukte auskommen muss, wird der Gang zum Bäcker zur Qual. Da es jedoch nicht wirklich lukrativ für eine Bäckerei ist, schmackhafte Brötchen ohne diese Zutaten herzustellen, kann man sich den Gang auch gleich ganz sparen. Doch nach langem Herumprobieren ist es mir endlich gelungen, nicht mehr auf Brötchen verzichten zu müssen: Sie schmecken hervorragend zum Frühstück, zum Beispiel mit zuckerfreier Chia-Marmelade oder zum Rote Linsen-Kokos-Dal.

Mit Eiern und Mandeln als Hauptbestandteil sind die Paleo-Brötchen reich an hochwertigem Eiweiß und Mineralstoffen. Schon 60 Gramm Mandeln am Tag schützen unser Herz-Kreislauf-System, beugen Diabetes vor und helfen sogar bei der Gewichtsreduzierung. Und Zuckerfrei sind sie auch noch - also nichts wie ran an den Ofen und nachmachen! Geht auch ganz schnell, versprochen!