Einfach zum Anbeißen Weiße Schokoladenmousse Törtchen

Wie ihr tolle Törtchen aus Kuchenresten machen könnt, zeige ich euch jetzt!

weisses-schokoladenmousse-toertchen

Wollt ihr wissen, wie diese himmlischen Törtchen entstanden sind? Ich verrate es euch! Und zwar fing alles mit den Glühwein-Schmand-Schnitten an, die ich neulich für euch gebacken habe. Ich wollte, dass die Schnitten richtig schön aussehen und habe deshalb den Rand großzügig abgeschnitten - und genau diese Reste bilden den Boden für meine Törtchen. Oben drauf ist eine mega leckere Creme aus weißer Schokolade und umhüllt sind die Würfel von weißer Ganache. Ich sag euch, wenn ihr Fan von weißer Schokolade seid, werdet ihr diese Schoko-Würfel lieben!

Übrigens sind die Törtchen auch vielseitig einsetzbar. Ihr könnt sie entweder als Küchlein zu Kaffee und Tee servieren oder aber als leckeres Dessert - das bleibt euch überlassen!

Falls ihr gerade keine Kuchenreste habt, aber die Törtchen trotzdem backen wollt, habe ich euch hier auch noch einmal alle Zutaten für den Boden aufgeschrieben. Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept für weiße Schokoladenmousse Törtchen

Zutaten ca. 6 Stück:

Für den Boden:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die helle Mousse:

  • 200 ml Schlagsahne
  • 85 g weiße Kuvertüre
  • 15 g gehackte weiße Kuvertüre zum Unterheben

Für den Sirup:

  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt

Für die Ganache:

  • 200 g Schlagsahne
  • 600 g weiße Schokolade

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz für einige Minuten schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend mit Mehl, Stärke und Backpulver mischen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Ein kleines Backblech (24x24 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben und glatt streichen. Im heißen Backofen für 20 bis 30 Minuten backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  3. Für die helle Mousse Kuvertüre fein hacken. In einem Topf die Sahne erhitzen, vom Herd ziehen und die Kuvertüre darin schmelzen. Im Kühlschrank sehr kalt werden lassen. Erst wenn die Masse gut ausgekühlt ist, mit dem Handmixer auf höchster Stufe aufschlagen. Gehackte Kuvertüre unterheben. Die Mousse in Silikonförmchen geben. Luftbläschen mit einem Zahnstocher zerstechen. Für mindestens zwei Stunden in das Gefrierfach geben.
  4. Für die weiße Ganache ebenfalls Sahne erhitzen, Schokolade hacken und darin schmelzen.
  5. Für den Sirup Wasser und Zucker so lange köcheln lassen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Zimt unterrühren. Etwas abkühlen lassen.
  6. Den ausgekühlten Boden mit einer quadratischen Ausstechform ausstechen und mit dem Sirup beträufeln.
  7. Gefrorene Moussewürfel auf die Böden legen und mit der Ganache bestreichen, möglichst glatt und an den Kanten eckig. Nach dem ersten Bestreichen in den Kühlschrank stellen und dann noch einmal bestreichen. Mit Dekor-Schnee bepudern, so lange die Ganache noch nicht trocken ist. Himbeeren oder andere Beeren mit Goldpuder bepinseln und dekorieren. Fertig :)

Wichtig: Achtet darauf, dass die SilikonförmchenAnzeige für die Mousse und die Ausstechförmchen für die Boden gleich groß sind. So könnt ihr die Mousse perfekt auf den Boden setzen und anschließend mit der Ganache überziehen.  

Tipp: Wir nehmen Dekor-Schnee bzw. SchneezuckerAnzeige, weil er länger hält als normaler Puderzucker. Falls ihr solchen Zucker gerade nicht im Schrank habt, könnt ihr auch Puderzucker nehmen. Dann solltet ihr die Würfel aber erst kurz vor dem Servieren bestäuben!