Italienischer Eis-Klassiker Tartufo selber machen

Tartufo Classico ist ein sehr beliebtes Dessert - nicht nur in Italien. Wie du das Trüffel-Eis einfach selber machen kannst, erfährst du in diesem Rezept.

tartufo-selber-machen

Bei meinem Lieblingsitaliener gibt es erst immer leckere Pasta und zum Nachtisch Tiramisu oder Tartufo. Das letzte Mal entschied ich mich für die Eisspezialität, die den schokoladigen Trüffel-Pralinen nachempfunden ist. Tartufo heißt im Übrigen auch Trüffel. 

Das Dessert besteht aus Schokoladen- und Haselnusseis und ist mit einer Schokosauce gefüllt. Schließlich werden die Halbkugeln mit einer Mischung aus Kakao und Zucker bestäubt. Klingt einfach, oder? Wies das Ganze also nicht einmal selber machen? 

Ich habe ein Rezept für dich, mit dem du den italienischen Klassiker zu Hause nachmachen und deinen Freunden servieren kannst. 

Rezept für selbst gemachtes Tartufo

Zutaten für 6 Silikonförmchen:

  • 1 Packung (900 ml) Schokoladeneis
  • 1 Packung (900 ml) Haselnusseis
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Für den Schokoladenkern:

  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  1. Die Silikonförmchen mit einer dünnen Schicht Schokoladeneis auskleiden. Das funktioniert am besten mit der Rückseite eines Löffels und wenn das Schokoeis ein bisschen angetaut ist. Die Form für ca. 1 Stunde ins Gefrierfach legen.
  2. Nach einer Stunde die Förmchen aus dem Gefrierfach holen und nun mit Haselnusseis füllen. In der Mitte eine Mulde für den Schokokern lassen. Alles erneut für ca. 1 Stunde gefrieren.
  3. In der Zwischenzeit kannst du dich um den Schokoladenkern kümmern. Dafür die Sahne in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze erwärmen (nicht aufkochen lassen!). Den Topf vom Herd nehmen.
  4. Die Schokolade hacken, zur Sahne geben und schließlich zu einer glatten Masse verrühren. Die Sauce auf einen tiefen Teller oder Schale geben, mit Frischhaltefolie abdecken (so, dass die Folie auf der Sauce aufliegt) und vollständig abkühlen lassen.
  5. Die Sauce in eine Dosierflasche oder einen Spritzbeutel geben. Die bereits gefüllten Silikonförmchen aus dem Gefrierfach nehmen und die Mulde mit der Schokoladensauce füllen. Die Förmchen dann erneut für eine halbe Stunde ins Tiefkühlfach legen.
  6. Wieder aus dem Gefrierfach holen, als letzte Schicht Schokoladeneis in die Förmchen geben und alles glatt streichen. Die Tartufo-Halbkugeln nun nochmals für eine Stunde gefrieren.
  7. Tartufo-Eis direkt vor dem Servieren auf kleine Teller stürzen und mit Kakao bestäuben. Schnell genießen!