Selbstgemachte Nicecream

Kennt ihr eigentlich "Nicecream", oder auch "Nanaeis" genannt? Nein? Dann wird es aber Zeit: Diese Eiscreme geht super fix und ist auch noch mega gesund!

Nicecream in Schälchen mit Nüssen bestreut

Bei Instagram stolpere ich, seitdem die Eis-Saison begonnen hat, immer wieder über ein kurioses Hashtag: #nicecream. Auf den Bildern dazu sind jeweils seeehr leckere Kugeln Eiscreme abgebildet. Ich recherchierte ein wenig und habe ganz schnell herausgefunden: Bei Nicecream handelt es sich um eine ganz simple und gesunde Eiscreme aus gefrorener Banane.

Das Eis kommt aufgrund der Süße der Bananen komplett ohne zusätzlichen Zucker aus, und man kann es sogar vegan zubereiten (indem man statt Milch einfach Mandelmilch benutzt). Je nach Belieben lässt sich das Rezept mit Erdnussbutter oder Mandelbutter verfeinern. Ich habe meine Version noch mit ein paar gerösteten und gehackten Nüssen angereichert. Man kann aber auch gut Beeren oder Schokostückchen dazu mixen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - Viel Spaß beim Experimentieren! 

MerkenMerken

Zutaten für 1 Portion

  • 1 sehr reife Banane
  • 1 EL Erdnussbutter (crunchy)
  • etwa 2 EL Vollmilch
  • 1 EL geröstete und gehackte Nüsse (z.B. Mandeln oder Erdnüsse)

Zubereitung

  1. Die Banane schälen, in Scheiben schneiden und über Nacht ins Gefrierfach geben.
  2. Die gefrorenen Bananenscheiben gebt ihr dann zusammen mit der Erdnussbutter und der Milch in einen Mixer und püriert alles kurz aber gut durch. Ihr könnt auch einen Pürierstab nutzen.
  3. Bei Bedarf etwas mehr Milch zugeben, bis die Eiscreme die gewünschte Konsistenz hat.
  4. Zügig mit den gehackten Nüssen anrichten und sofort essen. Schmeckt köstlich!

Kalorien: 227