Vegan und zuckerfrei Rotkohlsuppe

Du musst Rotkohl nicht immer nur als Beilage zu Braten und Knödel servieren. Wir zeigen dir ein Rezept für eine super leckere vegane Rotkohlsuppe.

Rotkohlsuppe

Diese Suppe ist die ideale Vorspeise für ein festliches Weihnachtsessen. Natürlich gibt sie auch eine gute Hauptspeise ab – zum Beispiel etwas angereichert mit angebratenem Tofu.

Zutaten für ca. 6 Portionen

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1200 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Topping

  • 100 g Kokos-Sahne
  • schwarzer Sesam
  • weißer Sesam
  • Pistazien
  • Haselnüsse

Tipp: Um lila gefärbte Hände vom Rotkohl zu vermeiden, kannst du beim Verarbeiten des Kohlkopfes einfach Einweg-Handschuhe tragen.

Zubereitung

  1. Rotkohl von den äußeren Blättern befreien. Vierteln, den Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen. Beides fein würfeln.
  4. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.
  5. Kartoffeln und Rotkohl hinein geben und ca. 4 Minuten mitdünsten.
  6. Alles mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 25 Minuten köcheln lassen.
  7. Nach der Garzeit pürieren und mit Zitronensaft, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Suppe mit Nüssen und Samen und etwas Sahne servieren.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 40 Minuten
Kalorien: 147
Proteine: 4
Fett: 5
Kohlenhydrate: 20
Portionen: 6