Backen, Kuchen Was fürs Auge Niedlicher Zebrakuchen

Von außen sieht dieser Kuchen aus wie ein klassischer Schoko-Trockenkuchen. Wenn ihr ihn allerdings anschneidet, offenbart sich ein verrücktes Zebra-Muster. Wir zeigen euch, wie das Muster entsteht und welche Zutaten ihr braucht. 

 

Zebrakuchen

Was nach einem echten Kunstwerk aussieht, ist eigentlich ganz schnell und unkompliziert gemacht. Der Zebrakuchen ist im Grunde genommen ein einfacher Rührkuchen, bei dem eine Hälfte des Teiges mit Kakaopulver vermischt wird, die andere nicht. Für das Zebra-Muster braucht ihr nur einen normalen Löffel. Schon ist der leckere schwarz-weiße Kuchen fertig. Bevor ihr jetzt ungeduldig werdet, zeige ich euch schnell das Rezept! 

Rezept für saftigen Zebrakuchen

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 125ml Wasser
  • 200ml Sonnenblumenöl
  • 200g Zucker
  • 1 EL Kakao
  • 400g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
Zubereitung:
  1. Verquirlt Eier, Wasser, Öl und Zucker miteinander. Mischt Mehl und Backpulver in einer anderen Schüssel miteinander und gebt die Mehlmischung beim Quirlen löffelweise in den Teig; rühren bis eine sämige Masse entstanden ist.
  2. Teilt den Teig nun in zwei Hälften. Eine Hälfte des Teiges vermischt ihr mit Kakaopulver und rührt solange, bis eine dunkelbraune Masse entstanden ist. Dann legt eine Springform mit Backpapier aus.
  3. Nun werden der weiße und der braune Teig in die Springform geschichtet. Gebt dafür drei Esslöffel des hellen Teiges in die Mitte der Springform und schichtet darauf drei Löffel des dunklen Teiges. Diesen Schritt wiederholt ihr drei Mal. Anschließend sehen die geschichteten Teige wie umeinander liegende Kringel aus.
  4. Schichtet die Teige weiter, gebt nun aber nur noch jeweils zwei Löffel des Teiges in die Form, um zum Schluss mit einem Löffel je Teig zu schichten.
  5. Backt den Zebrakuchen bei 180°C circa 50 Minuten lang. Ist der Kuchen ausgekühlt, könnt ihr ihn mit Zuckerglasur oder Schoko-Guss überziehen. 

 

Eure Freunde haben sich angekündigt und ihr sucht noch leckere Rezepte für Snacks und Fingerfood? Bei uns seid ihr genau richtig. Probiert unsere gefüllten Knoblauchbrötchen, die frittierte Zwiebelblume oder auch zuckerfreie Spinat-Käse-Bällchen! Es lohnt sich!

Schlagworte: