Proteine + Oats = Proats Proats: Die perfekte Mischung aus Proteinen und Oats

Wir Menschen sind immer auf der Suche nach etwas Neuem – auch was unser Essen angeht. Der Fokus liegt dabei auf einer gesunden Ernährung. Proats ist so ein neuer Foodtrend. Was genau hinter der Bezeichnung steckt, erklären wir hier.

proats-die-perfekte-mischung-aus-protein-und-oats

Nach Porridge und Overnight Oats gibt es ab jetzt leckere Proats zum Frühstück. Die Haferflocken werden für eine Schale Proats genauso zubereitet wie herkömmliches Porridge. Für den Unterschied sorgt allerdings die Riesenportion Proteine. Wer jetzt an Eiweißpulver denkt, der liegt ganz falsch, denn in unserem Rezept verwenden wir ein Naturprodukt, das schon von Haus aus ein echtes Proteinwunder ist: Quark.

Wenn ihr also auf ein proteinreiches Frühstück setzt, welches aus natürlichen Zutaten besteht und lange satt macht, dann sind Proats genau das richtige für euch. Neben den Proteinen sorgen Haferflocken für eine schöne Haut – Leinsamen und Obst liefern dem Körper viele Ballaststoffe und jede Menge Vitamine. Wie die zwei Hauptzutaten Quark und Haferflocken zusammenkommen? Der Quark wird einfach unter den noch warmen Haferflockenbrei gerührt und macht ihn so cremig-lecker - und vor allem nährstoffreicher als zuvor. Also worauf wartet ihr noch? Probiert das Rezept selbst aus und startet gut gelaunt in den Tag.

Zutaten für eine Schale Proats

  • 130 g Kernige Haferflocken
  • 150 ml Wasser
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 EL geschmorte Leinensamen
  • 1 EL Honig
  • Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren

Zubereitung

  1. Das Wasser und die Mandelmilch in einen Topf geben. Dann die Haferflocken hinzugeben und aufkochen lassen.
  2. Die Hitze etwas reduzieren und den Brei ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen. Währenddessen den Honig und auch die Leinsamen untermischen.
  3. Die Beeren waschen und trockentupfen. Den Haferbrei in einer Schüssel anrichten und einen großen Esslöffel Quark hineinrühren.
  4. Zum Schluss die fertigen Proats mit den Beeren garnieren und servieren.

Tipp: Proats könnt ihr auch super auf Vorrat kochen. Abgefüllt in einem Weck Glas oder einer Tupperdose könnt ihr euer Frühstück mit zur Arbeit nehmen.