Schnell und einfach Krokant selber machen

Krokant ist ruck, zuck zubereitet und lässt sich lange aufbewahren. Probier doch mal unser Rezept und verfeinere Kuchen, Eis und Desserts damit!

krokant-rezept-kitchen-girls

Ich persönlich kann Krokant ja überall drauf machen, auf Eis, Desserts oder Kuchen, aber traditionell gehört es zum Beispiel auf Florentiner oder einen Frankfurter Kranz.

Es gibt sogar verschiedene Sorten. Klassisch gehören Haselnüsse oder Mandeln ins Krokant, aber ich kann auch Erdnüsse und Walnüsse empfehlen.

Man unterscheidet außerdem zwischen Hart- und Weichkrokant (bzw. Butterkrokant). Hartkrokant besteht nur aus Zucker und Nüssen, bei Weichkrokant kommt noch Butter dazu, so wird es nicht ganz so fest und ist etwas zahnfreundlicher. Mein Rezept unten ist so ein Zwischending, weil ich es knackig mag, aber auch den Geschmack von Butter so liebe. Du kannst die Butter aber auch weglassen.

Rezept für Krokant

Zutaten für ca. 200 g Krokant:

  • 80 g Zucker
  • 100 g Nüsse (geeignet sind z.B. Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse oder Erdnüsse)
  • 1 TL Butter

Zubereitung:

  1. Zuerst die Nüsse fein hacken, falls du keine gehackten Nüsse gekauft hast.
  2. Zucker gleichmäßig flach in einer Pfanne verteilen und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. So lange nicht rühren bis der Zucker flüssig ist.
  3. Nun die Butter dazugeben und alles goldgelb bis höchstens hellbraun karamellisieren (wirklich nicht zu dunkel, sonst schmeckt dein Krokant später bitter).
  4. Nüsse dazugeben und rühren bis alle vom Karamell umhüllt sind, die Pfanne vom Herd nehmen.
  5. Nun den Krokant abkühlen lassen und später mit den Händen zerbröseln. Wenn er zu doll zusammenklebt, kannst du ihn auch in einen von innen leicht geölten Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz drüber rollen oder ihn mit einem geölten Messer noch mal hacken.

Wie lange ist Krokant haltbar?

Wenn du es kühl, dunkel und luftdicht verpackst, also in einem Weckglas oder einer Frischhaltedose, dann hält es sich locker mehrere Wochen.