Snack aus der Muffinform Hot Dog Muffins

Normale Hot Dogs sind ja schon das perfekte Partyessen, diese herzhaften Muffins sind noch praktischer und ideal für das Fingerfood Buffet. 

hot-dog-muffins

Alle Snacks, die klein, praktisch, ohne Besteck zu essen und gut vorzubereiten sind, können bei mir punkten. Außerdem liebe ich es, mein Muffinblech zu benutzen - egal ob für süße Cupcakes, Apfel-Zimt-Schnecken oder eben herzhafte Küchlein und Muffins. Diese Hot Dog Muffins kommen da gerade recht! 

Rezept für herzhafte Hot Dog Muffins

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 Packung Pizzateig (aus dem Kühlregal)
  • 50 g Senf
  • 50 g Mayonnaise
  • 50 g Ketchup

Für die Füllung:

  • 120 g Cheddar (gerieben)
  • 5 EL Röstzwiebeln
  • 5 Hot Dog Würstchen
  • Salz und Pfeffer

Für das Topping:

  • 1 kleine Zwiebel
  • Mini-Gewürzgurken
  • 12er Muffinblech

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Mulden eines Muffinblechs gut einfetten.
  2. Den Pizzateig auf einer sauberen Arbeitsfläche ausrollen.
  3. Für die Sauce Mayonnaise und Ketchup in eine Schüssel geben und glatt rühren. Du kannst auch gut ein wenig mehr Sauce zubereiten und sie dann später zu den Hot Dog Muffins zum Dippen servieren.
  4. Den ausgerollten Teig mit der Sauce bestreichen und mit Cheddar und Röstzwiebeln bestreuen. Die Würstchen in dünne Schieben schneiden und ebenfalls auf dem Teig verteilen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nun den belegten Teig vorsichtig (von der breiten Seite aus) zu einer Rolle aufrollen. Die Teigrolle mit einem scharfen Messer in 12 gleich große Scheiben schneiden und mit der Schnittfläche nach oben in die Mulden des Blechs legen.
  6. Die Hot Dog Muffins im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten goldbraun backen.
  7. Vor dem Servieren eine Zwiebel pellen und fein würfeln, die Gurken in dünne Scheiben schneiden und beides als Topping auf die Muffins geben. Fertig!

Tipp: Du kannst die Hot Dog Muffins wunderbar für eine Party oder Mädelsabend vorbereiten. Entweder schiebst du das Blech kurz bevor deine Gäste kommen in den Ofen, oder du erledigst es schon vorher und servierst die Muffins kalt - schmeckt beides super lecker!