Zuckerfrei und einfach zubereitet Herzhafter Hefezopf

Dieser dreifarbige Hefezopf ist nicht nur zu Ostern lecker, sondern auch eine tolle Beilage zum Grillen im Sommer.

herzhafter-hefezopf

Eigentlich ist der Hefezopf ja ein typisches Ostergebäck, aber in dieser herzhaften Variante mit Spinat und getrockneten Tomaten kann man ihn das ganze Jahr über servieren. Die drei Farben sehen dabei nicht nur super aus, sondern schmecken auch total lecker.

Natürlich kannst du auch noch andere Zutaten für das Rezept verwenden. Die grüne Färbung erreichst du zum Beispiel auch mit Bärlauch oder grünem Pesto und gewürzt mit Paprika oder Chili wird schnell ein lecker pikanter Hefezopf draus.

Zutaten für einen großen Hefezopf

Für den Hefeteig

  • 600 g Mehl
  • 270 ml lauwarmes Wasser
  • 40 g Olivenöl
  • einen halben Würfel Hefe
  • 1,5 TL Salz

Außerdem

  • 40 g frischer Blattspinat
  • 40 g (ca. 4 Stück) getrocknete Tomaten in Öl
  • 10 g Tomatenmark
  • 40 g Mehl

Zubereitung

  1. Die Hefe im warmen Wasser auflösen und mit Mehl, Olivenöl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  2. Den Teig in drei gleich große Portionen teilen. Einen Teil könnt ihr jetzt direkt in eine Schüssel legen, diese mit einem sauberen Tuch abdecken und beiseitestellen.
  3. Für den grünen Part zerkleinerst du den Spinat einfach in einem Mixer oder mit einem Pürierstab. Danach gibst du den zerkleinerten Spinat und 20 g Mehl auf den Teig und verknetest alles gut miteinander bis der Teig komplett grün eingefärbt ist. Am besten funktioniert das auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche. Wenn der Teig zu nass ist, kannst du einfach noch etwas mehr Mehl beim Kneten dazugeben. Den grünen Teig ebenfalls in eine Schüssel geben und abgedeckt ruhen lassen.
  4. Für den roten Teig die getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen und dann in kleine Stücke schneiden. Mit dem Tomatenmark verrühren und dann mit 20 g Mehl mit dem letzten Teigstück verkneten. Auch den roten Teig in eine Schüssel geben und mit einem sauberen Tuch bedecken.
  5. Alle drei Teige an einem warmen Ort für eine halbe Stunde ruhen lassen.
  6. Wenn sich das Volumen der Teige deutlich vergrößert hat, kannst du aus allen drei Teigen gleich lange Stränge (ca. 90 cm Länge) formen. Am besten einfach mit den Händen vorsichtig in die Länge ziehen und zwischendurch immer wieder rollen, damit sie gleichmäßig werden.
  7. Die drei Stränge jetzt zu einem Zopf flechten und die Enden gut zusammen drücken und etwas nach unten einschlagen.
  8. Den Zopf auf ein Backblech legen und bei 200°C im vorgeheizten Backofen für 25 Minuten backen.

Als Grillbeilage mit frischer Kräuterbutter oder einem leckeren Dip einfach ein Genuss!