zucker- & glutenfrei Glutenfreies Hanfbrot

Mit diesem Hanfbrot machst du so gut wie jeden glücklich, denn es ist nicht nur ohne Zucker und somit super für die Zuckerfrei Challenge geeignet, sondern auch noch glutenfrei. Das Rezept gibt es hier.

Hanfbrot Rezept ohne Zucker

Brot aus echtem Hanf - Aber, so leid es mir tut, es macht nicht high. Suchtpotenzial bietet dieses nussig-süße Brot trotzdem! Am Besten kombiniert ihr es mit süßen Aufstrichen wie der zuckerfreien Erdbeer-Chia-Marmelade.

Durch meine Glutenunvertäglichkeit war ich gezwungen, mich nach Alternativen zu Weizenmehl umzuschauen. Das Hanfmehl hatte da ganz schnell mein Interesse geweckt. Heute bin ich sehr dankbar für meine gezwungene Ernährungsumstellung, denn sonst hätte ich sicher nie oder erst viel zu spät dieses leckere nussige Mehl kennengelernt. Hanf ist eine richtige Power-Pflanze. Mit ihrem unglaublich hohen Nährstoffanteil und ihren antioxidativen Stoffen räumt sie in unserem Körper mal richtig auf. Nicht umsonst zählt Hanf zu den neuen Superfoods.

Zutaten

  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Hanfmehl
  • 8 g Natron
  • 1 EL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Honig
  • 20 g Kokosfett (nativ, weich)
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Sesam
  • 50 g Leinsamen
  • 30 g Kürbiskerne (optional)
  • Mandelstifte zum Besteuen

Zubereitung

  1. Bis auf das Kokosfett und den Honig können alle Zutaten direkt in eine Schüssel gegeben werden.
  2. Das Kokosfett vorher kurz erwärmen und mit dem Honig vermischen. Anschließend wird die flüssige Masse zu den anderen Zutaten hinzugegeben.
  3. Danach die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Brotform (klein) legen und mit Sesam und Sonnenblumenkernen bestreuen.
  4. Nun wird das Brot für 35 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) im Ofen gebacken.

Ich hoffe, ich konnte allen, die auch nach Brot ohne Gluten gesucht haben, helfen. Ich bin gespannt wie es euch schmeckt.