Mit Downloadvorlage Glückskekse selber machen

Wir zeigen euch wie man Glückskekse selber macht und haben neben dem Rezept auch noch kostenlose Druckvorlagen für Sprüche und spannende Fragen für euch.

kitchen-girls-rezept-glueckskekse

Oh, ich hatte schon viele lustige Erlebnisse mit Glückskeksen und das am wenigsten beim Essen. In der Schulzeit haben Klassenkameraden mal welche für die Weihnachtsfeier gebacken. Natürlich ohne das richtige Rezept, denn soweit war das mit dem Internet damals noch nicht (ja, so alt bin ich in der Tat). Dabei kam etwas heraus, dass weder als Keks noch als essbar bezeichnet werden konnte. Es waren kleine Klumpen aus Teig, Alufolie und Papier, aber es war sooo lustig! Leider konnte man die Zettel nicht aus dem Knäuel befreien um sie zu lesen und wir haben nie erfahren, was Kreatives drauf stand. Liebe Grüße an Shorty an dieser Stelle. :)

Welchen Teig nimmt man für Glückskekse?

Naja, wie ich damals gesehen habe, schon mal nicht mit normalem Plätzchenteig, denn der ist zu dick und brüchig. Glückskeksteig muss sehr flüssig sein, also kein Knetteig. Der Teig für Glückskekse ist ein sehr zuckerhaltiger Waffelteig.

Vor zwei Jahren habe ich dann mit meiner zukünftigen Schwägerin für die Hochzeit meines Bruders über hundert kleine Glückskekse gebacken und mir dabei wunde Finger geholt. Die sahen dafür auch schon wie echte Glückskekse aus und haben auch so geschmeckt.

Dies mal wollte ich eine lange gehegte Idee Realität werden lassen. Seit fünf Jahren denke ich jedes Silvester daran wie witzig es wäre, wenn man Glückskekse bäckt und statt normalen Lebensweisheiten darin Aufgaben für die Party versteckt oder tiefgründige Fragen um einander besser kennenzulernen. Letzteres kennt der ein oder andere vielleicht aus verschiedenen Radiosendungen. Ich hab das auch schon mit meinem Liebsten gemacht und es war sehr aufschlussreich, denn es handelt sich nicht zum 0815-Fragen wie "Was ist deine Lieblingsfarbe?", sondern um solche, die die mehr über das Leben und die Einstellung des Gegenübers verraten. Finde ich unter Freunden spannend, aber auch mit dem (potentiellen) Partner. Deshalb habe ich euch in der Druckvorlage auch einen Satz ausgewählter spannender Kennenlernfragen beigelegt. Auf der anderen Vorlage findet ihr dagegen moderne Glückskeksweisheiten, aber nicht die langweiligen von Goethe, Buddha und Co., sondern solche, die euch helfen und nicht nur eurer Oma. Wenn ihr trotzdem noch einen Satz Sprüche wollt, wo Partyaufgaben draufstehen, dann schreibt's mir in die Kommentare und ich stelle euch noch eine kostenlose Vorlage zusammen, die ihr euch einfach runterladen und ausdrucken könnt.

Welches Papier verwendet man für Glückskekse?

Entgegen der ersten Vermutung, muss das Papier nicht hitzebeständig sein, denn es wird ja nicht mit gebacken, sondern erst danach beim Falten in die Kekse gesteckt. Ihr könnt also ganz normales Papier benutzen.

Rezept für pinkfarbene Glückskekse

Zutaten für ca. 24 Stück:

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 70 g Mehl
  • 1 Msp. Lebensmittelfarbe in pink (am besten Gelfarbe)

Wenn ihr die Glückskekse nicht färben wollt, dann ersetzt die Farbe einfach durch 1 EL Milch.
Außerdem:

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Backpapier
  • Tasse oder Muffinform

Wenn ihr sie auch verschenken wollt, wir haben die Papierboxen bei Amazon bestelltAnzeige und das Etikett könnt ihr euch bei der Sprüchevorlage mit ausdrucken.

Unsere Backvorlage, so wie passende Sprüche, Fragen und Etiketten zum Ausdrucken, findet ihr hier:

Wie kann man Glückskekse selber machen?

  1. Eiweiß mit dem Mixer schaumig schlagen und langsam Zucker einrieseln lassen.
  2. Milch, Mehl und Farbe dazugeben und gründlich verrühren.
  3. Lasst den Teig 15 Minuten quellen und heizt den Ofen in der Zwischenzeit auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  4. Druckt euch die Vorlage aus oder zeichnet Kreise von 8cm Durchmesser auf die Rückseite des Backpapiers.
  5. Gebt etwas Öl auf ein Stück Küchenpapier und fettet damit das Backpapier dünn ein.
  6. Pro Kreis verteilt ihr nun ca. 1,5 EL des Teiges gleichmäßig bis zu den Rändern. Macht maximal 4 Kekse pro Blech, denn ihr werden nicht mehr schaffen.
  7. Die Kekse müssen nun für 3-4 Minuten im Ofen backen. Am besten davor sitzen bleiben, denn sie sind blitzschnell fertig. Sobald der erste einen leicht braunen Rand bekommt, muss das ganze Blech raus.
  8. Jetzt sofort einen Keks nach dem anderen mit dem Messer vom Backpapier heben, auf die eine Hälfte den Zettel legen und sofort zuklappen.
  9. Danach sofort mit der Mitte auf einen Tassenrand oder den einer Muffinform knicken und in der Tasse oder den Mulden der Muffinform abkühlen lassen, damit er die Form behält. Schaut mal, wie auf diesem Bild:

Wie lange sind Glückskekse haltbar?

Zuerst gilt: richtig trocknen lassen, mindestens einen Tag. Und dann gut verpacken, denn es hat einen Grund warum man sie nur einzeln verpackt kaufen kann. Sie ziehen nämlich schnell Feuchtigkeit aus der Umgebung an und kleben dann zusammen. Deshalb solltet ihr sie, sobald sie abgekühlt sind, in luftdichte Blech- oder Frischhaltedosen geben. Am besten legt ihr den Boden mit Küchenpapier aus, das die Feuchtigkeit aufsaugen kann. So sind sie 2-3 Monate haltbar.

Übrigens sind Glückskekse auch eine tolle Idee zum Valentinstag oder als Adventskalender für den Partner, denn man kann statt Sprüchen auch Komplimente, Insiderwitze oder gemeinsame Erlebnisse darin verpacken. Eurer Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Ich bin gespannt, was ihr draus macht. Erzählt es mir gerne in den Kommentaren!