Schnell und einfach Erdnuss-Oreo-Pralinen

Diese süße Versuchung kommt aus den USA: Oreos und Erdnussbutter vereinen sich zu unwiderstehlichen Pralinen.

Erdnussbutter-Oreo-Pralinen

Manchmal stelle ich mir ernsthaft die Frage: Sind PinterestInstagram und Co. Quell allen leckeren Übels? Dienen mir diese sozialen Medien doch regelmäßig als Quelle für unverschämt pornöse Rezepte. Und warum erfinden die Amis immer so fiese figurfeindliche Süßigkeiten? 

Jedenfalls konnte auch auch vergangene Woche wieder nicht umhin: Ich sah ein Bild einer wilden Kreation aus Oreo-Keksen und Erdnussbutter und konnte einfach nicht anders, als die kleinen Pralinen nachzumachen. Ich bin tatsächlich immer noch total begeistert. Denn auch, wenn die Zubereitung eine ziemlich klebrige Angelegenheit ist - die süßen Kugeln sind im Nu fertig.

Außerdem vereinigt das Rezept alle diabolischen Zutaten, derer es einem (zumindest uns Frauen) gelegentlich gelüstet: Oreos, Erdnussbutter, Frischkäse und Schokolade. Noch Fragen? 

Ja! Eine Frage stellte sich mir dringend, als ich alle Pralinen auf einem Teller drapierte: Wer soll die alle essen? Denn eines kann ich euch versichern: Nach dem Verzehr einer Kugel fühlt ihr euch kugelrund. Mag sein, dass man das in Amerika anders sieht, aber mehr als eine Praline pro Tag ist echt nicht schaffbar. Berücksichtigt das unbedingt - und sorgt rechtzeitig für genügend Mitesser

Zutaten für 20 Pralinen

Für die Oreo-Schicht

  • 20 Oreo-Kekse
  • 100 g Frischkäse

Für die Erdnussbutter-Schicht

  • 250 g Erdnussbutter
  • 60 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker

Für die Schokoladen-Glasur

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Die Oreo-Kekse in einer Küchenmaschine zu feinem Mehl zerbröseln, dann den Frischkäse untermixen, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig etwa 15 Minuten kühl stellen und dann mit den Händen 20 Kugeln formen und wieder für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Erdnussbutter-Schicht zunächst die weiche Butter mit dem Puderzucker solange mit dem Rührgerät rühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Dann die Erdnussbutter unterrühren. Auch diese Creme für etwa 15 Minuten kalt stellen.
  3. Nun mit den Händen die Oreo-Kugeln in die Erdnussbutter-Masse hüllen und solange zwischen den Handflächen rollen, bis die Oberfläche schön glatt ist. Die fertigen Pralinen nochmal kurz erkalten lassen.
  4. Die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen lassen. Dann die Pralinen mithilfe einer Gabel mit der Unterseite in Schokolade baden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren. Wenn alle Pralinen ein Bad genommen haben, die übrige Schokolade über die Kugeln sprenkeln.
  5. Bevor ihr die Pralinen esst, lasst sie am besten nochmals abkühlen - dann sind sie nicht mehr so klebrig.