Die etwas andere Hochzeitstorte Chalkboard Cake

Bunte Zuckerverzierungen sind nicht so euer Ding? Ihr mögt es zwar ausgefallen, aber lässig und mit Stil? Dann könnte der Chalkboard Cake genau das Richtige für euch sein. Die Torte sieht aus wie eine bemalte Tafel und schmeckt auch noch mega lecker!

Kreidetorte selber machen

Die ganz besondere Hochzeitstorte 

Ein kunterbunter Regenbogenkuchen sieht zwar auch sehr schick aus, aber für eine Hochzeit darf es ruhig ein elegantes Chalkboard Design und noch ein wenig ausgefallener sein. Eine Chalkboard Torte sieht oberflächlich aus wie eine Tafel, die man auf dem Fondant mit Kreide beschriftet hat. Diese witzige Idee ist der Trend schlechthin und lässt der Kreativität viel Freiraum. Wie ihr die Torte backt und die Ganache herstellt, erfahrt ihr in unserem Rezept.

Rezept für Chalkboard Cake 

Zutaten für den Teig: 

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 250 ml Ananassaft
  • 150 ml Öl
  • 4 Eier 
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
​Zutaten für die Füllung:
  • 600 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 3 EL Zucker
  • Ananassaft 

Zutaten für die Ganache:

  • 900 g weiße Schokolade
  • 300 g Sahne

Zutaten für die Deko:

  • 1,5 kg schwarzer Fondant
  • 1 weißer Lebensmittelstift
  • Puderzucker
  • weiße Lebensmittel-Puderfarbe

Zubereitung der Böden:

  1. Gebt für den Teig zunächst Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel und schlagt die Zutaten so lange mit einem Handmixer, bis eine voluminöse, helle Creme entstanden ist. 
  2. An diesem Punkt werden das Öl und der Ananassaft dazugegeben und ebenfalls untergerührt. Zum Schluss können Mehl und Backpulver dazugesiebt und untergearbeitet werden. 
  3. Füllt den fertigen Teig in zwei, mit Backpapier ausgelegte, Springformen mit einem Durchmesser von jeweils 20 Zentimetern und backt ihn bei 170 Grad für etwa 25 bis 30 Minuten.

Zubereitung der Buttercreme:

  1. Stellt zunächst einen Pudding her, indem ihr das Vanillepuddingpulver mit Milch und drei Esslöffeln Zucker, wie auf der Packung beschrieben, verarbeitet. Den fertigen Pudding solltet ihr anschließend mit einer Frischhaltefolie bedecken und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  2. Nun kann die weiche Butter in eine Schüssel gegeben werden und mit dem Handrührgerät etwa fünf Minuten lang geschlagen werden, bis sie weiß ist. Danach muss der Puderzucker dazugesiebt und sehr gründlich untergeschlagen werden.
  3. Der ausgekühlte Pudding wird nun löffelweise unter die Butter gerührt, bis der Pudding aufgebraucht und eine geschmeidige Creme entstanden ist.

Zubereitung der Ganache:

  1. Gebt die Sahne in einen kleinen Kochtopf und lasst sie kurz aufkochen. Danach brecht ihr die weiße Schokolade in die Sahne und lasst diese unter Rühren schmelzen. Die Kochplatte sollte dabei nicht mehr an sein. Danach muss die Ganache bei Zimmertemperatur abkühlen.

Zusammensetzen der Torte:

  1. Die vollständig ausgekühlten Böden werden nun noch einmal vorsichtig durchtrennt, sodass insgesamt vier Böden entstehen. Beträufelt den ersten Boden mit etwas Ananassaft und verteilt etwa ein Drittel der Buttercreme darauf. Auf die Buttercreme werden anschließend 200 Gramm Erdbeeren verteilt, die ihr zuvor gewaschen und klein geschnitten habt.
  2. Schichtet weiterhin Tortenböden, Ananassaft, Buttercreme und Erdbeeren, bis alle Zutaten verbraucht sind. Anschließend solltet ihr mit dem letzten Tortenboden abschließen.
  3. Die Torte sollte so etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Nun wird eine dünne Schicht der ausgekühlten Ganache auf die Torte gestrichen, sodass alle Krümel eingeschlossen sind. Nach einer weiteren halben Stunde im Kühlschrank wird die Torte erneut mit einer Schicht Ganache bestrichen, die sehr glatt gespachtelt werden sollte. Auch diese Schicht muss 30 Minuten im Kühlschrank fest werden.
  4. Rollt in dieser Zeit den schwarzen Fondant aus. Die Torte wird mit etwas Wasser bepinselt und mit dem Fondant verkleidet. Streicht diese sehr glatt an die Torte, sodass keine Blasen entstehen.
  5. Den schwarzen Fondant könnt ihr nun mit Hilfe eines breiten Pinsels mit etwas Puderzucker bestäuben. Mit dem Lebensmittelstift oder etwas weißer Puderfarbe könnt ihr die Torte passend beschriften, sodass sie wie eine Tafel aussieht. Die Puderfarbe könnt ihr mit Wasser andicken und mit einem dünnen Pinsel auftragen.
Schlagworte: