Wein-Sorbet-Rezept

Wein trinken wir im Sommer am liebsten gut gekühlt als Sorbet. Wie das besonders schnell zubereitet wird, zeigen wir euch hier im Rezept.

Rotweisorbet Granita Rezept

Wein zum Feierabend als Granita, Sorbet oder Slushie? Der gute Wein! Was soll das eigentlich?

Ok Leute, ich bin jetzt 30. Im Sommer brauche ich ein Glas Wein nur anzuschauen und liege schon betrunken unterm Tisch – egal ob Rotwein, Weißwein oder Rosé. Mir ist der Wein auch aus dem Kühlschrank noch zu warm. 'Das muss anders gehen', hab ich gedacht, und als ich zuletzt vor dem Kino Leute mit riesigen Slushies gesehen habe, kam ich auf eine Idee ... Wieso nicht ein Sorbet mit Wein machen - Wasser kann ja jeder und unser schnelles Erdbeersorbet hat bisher auch noch niemand abgelehnt. Gesagt, getan. Und so entstand der perfekte, halbgefrorene Sommerdrink. Ich hab seitdem immer eine kalte Portion Wein im Kühlfach. Ist übrigens eine gute Alternative zu schwerer, süßer Eiscreme, denn im Vergleich ist dieses Sorbet leicht und erfrischend und mir persönlich im Sommer sogar lieber.

Ich weiß, echte Weinkenner werden jetzt die Hände überm Kopf zusammenschlagen, aber es schmeckt und das ist die Hauptsache! Und das Beste ist, das Ganze geht ohne Eismaschine oder Slushy Maker. Beim Wein könnt ihr frei nach eurem Geschmack lieblich oder trocken wählen und ob er weiß, rot oder rosé ist, macht für die Konsistenz des Sorbets keinen Unterschied.

Was die Sache allerdings beschleunigt, ist das richtige Gefäß. Mein Tipp: lieber zwei Auflaufformen als eine große hohe Schüssel wählen. Je flacher und breiter das Gefäß, desto mehr Oberfläche ist gleichzeitig der Kälte ausgesetzt. Damit gefriert euer Sorbet deutlich schneller. Das klappt noch besser, wenn ihr die Menge auf mehrere Gefäße aufteilt, statt nur ein Großes zu nehmen. ;)

Rezept für Wein-Sorbet

Zutaten für Wein-Sorbet:

  • 1 Flasche Dornfelder Rosé lieblich (750ml)
  • 300 g Tiefkühl-Beeren
  • nach Wunsch: etwas Zucker

Zubereitung:

  1. Die gefrorenen Beeren zusammen mit dem Wein in einen Mixer füllen und alles pürieren bis eine halbwegs glatte Masse entsteht.
  2. Schüttet die Masse in kleine oder flache Gefäße und lasst sie für etwa 30 Minuten im Gefrierfach. Dann könnt ihr das erste Mal mit der Gabel umrühren. Schön den Rand in die Mitte kratzen und dann wieder einfrieren. Das Ganze müsst ihr etwa noch 3 - 4-mal wiederholen, je nachdem wie groß euer Gefäß ist.

Stilecht könnt ihr den Slushie dann natürlich auch im Weinglas servieren.

Wenn ihr noch weitere alkoholische Eissorten auf den Tisch bringen wollt, versucht doch mal dieses Gin Tonic-Eis mit Granatapfelkernen oder mein Mojito-Eis!

Ich hoffe, ihr könnt bei der nächsten Grillparty damit auftrumpfen und freue mich, wenn ihr das Rezept auch an eure Freunde weitergebt. Geht auch lecker und fruchtig als Dessert. Man kann das Ganze übrigens auch mit Sekt machen und die Frucht eurer Wahl verwenden z.B. Zitrone oder Erdbeere.

MerkenMerken

Wassermelonen Sorbet mit Rosé