Red Velvet Hot Chocolate

Wir sagen euch was diese heiße Schokolade besonders cremig macht.

Red Velvet Kakao in Pink

Kennt ihr noch meinen Red Velvet Cake? Für dieses Rezept bekomme ich immer noch Komplimente, weil er so lecker fluffig, saftig und cremig ist - und noch dazu rotpink. Also dachte ich mir: Zeit für eine Neuauflage! Die rote Farbe, den Kakao und den Frischkäse habe ich mit in dieses Rezept für Red Velvet Kakao übernommen. Außerdem besteht eine gute heiße Schokolade natürlich aus Milch und niemals - wirklich NIEMALS!!! - aus Wasser. Wie die Trinkschokolade im Automaten! Pah, soweit kommt's noch! Die Kakaobohne ist an Milch gewöhnt, wir wollen sie doch nicht verschrecken.:)

Das Besondere an diesem Heißgetränk ist übrigens, dass es viel cremiger ist als der herkömmliche Kakao ist, denn es ist neben der Sahne ein ordentlicher Schuss Frischkäse und echte Schokolade drin. Hier gibt's das komplette Rezept.

Red Velvet Hot Chocolate Rezept

Zutaten für 2 große Tassen

Kakao:

  • 200 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 60 g weiße Schokolade
  • 2 EL Backkakao
  • 1EL rote Lebensmittelfarbe (am besten Wilton BurgundyAnzeige)

Toppings:

  • 150 g Frischkäse
  • 1 TL Vanille
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 TL rote Lebensmittelfarbe (Wilton Burgundy)
  • 100 ml Schlagsahne
  •  Mini-Marshmallows
  • bunte Streusel

Zubereitung:

  1. Milch und Sahne erhitzen und die Zutaten für den Kakao dazugeben, so dass sich Backkakao und weiße Schokolade gut auflösen.
  2. Für das Creme-Topping die Schlagsahne steif schlagen.
  3. Die Hälfte der Sahne mit Frischkäse, Vanille, Farbe und Zucker verrühren.
  4. Kakao in die Tassen füllen, Cremetopping drauf und den Rest der Schlagsahne auf die Tassen verteilen.
  5. Mit Marshmallows und pinkfarbenen Streuseln wird's erst richtig fluffig.

Fertig! Das Einzige, was jetzt noch fehlt, sind ein Kaminfeuer und ein Ugly Christmas Sweater. Falls ihr noch keinen habt, schaut mal hier bei AmazonAnzeige. Es gibt sogar welche mit Katzen, Star Wars, Dinos und "coolen" Flirtsprüchen! Was will man mehr? Prost, Mädels!

via GIPHY